Diesel-Technologie: BMW Fahrzeuge mit Bestnoten für Schadstoff-Werte im ADAC EcoTest.

Bestnoten erhielten BMW Diesel-Fahrzeuge bei der Messung der Stickoxid-Werte im realen Straßentest. Im ADAC Eco-Test wurden folgende Fahrzeuge im Schadstoffkapitel mit voller Punktzahl und der Schulnote 1 ausgezeichnet:

BMW 520d Touring (Verbrauch kombiniert*: 4,8-4,7 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert*: 125-123 g/km; Werte Stand 06.12.2018).

BMW 218d Active Tourer Steptronic (Verbrauch kombiniert*: 4,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert*: 119 g/km; Werte Stand 10.12.2018)

BMW X1 sDrive 18d Steptronic (Verbrauch kombiniert*: 4,6 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert*: 121 g/km; Werte Stand 10.12.2018)

Beim ADAC EcoTest werden die Fahrzeuge in einer anspruchsvollen Testprozedur auf Herz und Nieren geprüft. Dabei finden auch Abgasmessungen der Schadstoff-Emissionen im realen Straßenverkehr statt. Jetzt konnten BMW Diesel-Fahrzeuge die bestmögliche Bewertung von 50 Punkten und Schulnote 1 erzielen. Der BMW 520d Touring schnitt bei den Messungen der Stickoxid-Werte mit weniger als 16 mg/km in der Stadt und unter 10 mg/km bei Überlandfahrten und auf der Autobahn herausragend ab. Erlaubt sind maximal 168 g/km. Zum BMW X1 sDrive 18d Steptronic schreibt der ADAC in seiner Bewertung folgendes: „Die Emissionen hat der BMW herausragend gut im Griff. Keine Schadstoffart ist auffällig, die Stickoxidemissionen sind gar auf rekordverdächtig niedrigem Niveau. Teils sind sie von der sensiblen Messtechnik kaum mehr nachweisbar.“

Schon in der Vergangenheit haben BMW Fahrzeuge bei Messungen der Stickoxid-Emissionen vergleichsweise gut abgeschnitten. So zum Beispiel bei einem Test im realen Straßenverkehr der auto, motor und sport, (Heft 19 vom 23. März 2017) sowie bei zahlreichen Nachtests von Behörden wie in Frankreich, Korea und Japan. Hier waren BMW Fahrzeuge jeweils mit vorne unter den Besten.

Das ADAC-Testergebnis zeigt, dass moderne BMW Dieselfahrzeuge mit dem aktuellen Stand der Technik, hervorragende Abgaswerte erzielen. Schlüssel für solche Werte sind insbesondere drei Faktoren:

  1. Die jahrelange Erfahrung und Weiterentwicklung aller Komponenten zur NOx-Emissionsreduzierung (z.B. Abgasrückführung, Speicherkat und SCR-System).
  2. Der Einsatz von Abgasnachbehandlung auf dem neuesten Stand der Technik.
  3. Die frühzeitige Abstimmung der Motorkonfiguration auf diese neuesteAbgasnachbehandlung bereits bei der Entwicklung des Fahrzeugs.Alle Informationen zu den Ergebnissen des ADAC Eco-Test finden Sie unter folgendem Link:

https://www.adac.de/infotestrat/tests/auto-test/default.aspx

Weitere News

Die neue BMW 7er Reihe.

16. Januar – Die Neuauflage der BMW 7er Reihe setzt deutliche Akzente für selbstbewusste Präsenz, verfeinerte Eleganz sowie für herausragend innovative Technologie in den Bereichen Bedienung, Fahrerassistenz und Vernetzung.

Der BMW Intelligent Personal Assistant heute und morgen.

15. Januar – Der BMW Intelligent Personal Assistant übernimmt heute und in Zukunft eine zentrale Rolle im Fahrzeug. Auf der CES 2019 begegnet er den Besuchern an unterschiedlichen Plätzen und präsentiert nicht nur all jene Aufgaben, die er bereits heute in aktuellen BMW Modellen erfüllen kann, sondern auch weitere Funktionen, die in naher Zukunft das Spektrum seiner Fähigkeiten erweitern werden.

Gewinnspiel: Tickets für den Tennis Davis Cup in Salzburg

10. Januar – Gemeinsam mit Jaguar, dem offiziellen Autopartner des Österreichischen Tennisverbandes, ist AutoFrey Fuhrparksponsor für den Tennis Davis Cup am am 1. und 2. Februar 2019 in Salzburg. Wir verlosen je 2 VIP-Logenplätze für die beiden Turniertage in der Salzburgarena.