Das Original – immer wieder neu: MINI 3- Türer, MINI 5-Türer und MINI Cabrio

Das Original im Premium-Segment der Kleinwagen erreicht die nächste Evolutionsstufe. Mit einer intensiven Frischzellenkur für den MINI 3-Türer, den MINI 5-Türer und das MINI Cabrio festigt der britische Premium-Automobilhersteller die Position der drei Modelle als Garanten für Fahrspaß, ausdrucksstarkes Design und individuellen Stil.

Klare Akzente im Exterieurdesign verhelfen ihnen zu einem puristischen Erscheinungsbild, das die markentypischen Designmerkmale besonders intensiv betont. Zusätzlich schafft das neuartige Multitone Roof einzigartige Möglichkeiten zur Individualisierung. Im Interieur unterstreicht das umfangreich erneuerte Cockpit den Premium-Charakter des MINI 3-Türer, des MINI 5-Türer und des MINI Cabrio. Attraktive Ergänzungen der serienmäßigen und der optionalen Ausstattungsumfänge, neue Außenlackierungen, Leichtmetallräder, Interieur- und Sitzoberflächen sowie innovative Technologie in den Bereichen Fahrwerk, Fahrerassistenzsysteme, Bedienung und Vernetzung runden das aktuelle Update für die Kleinwagen-Modelle der britischen Marke ab.

20 Jahre nach dem Verkaufsstart für den modernen MINI präsentiert sich die jüngste Modellgeneration in Bestform. Das mit dem Relaunch der Marke verbundene Konzept, Premium-Automobile für das Kleinwagen-Segment zu entwickeln, hat sich zu einer einzigartigen und globalen Erfolgsgeschichte entwickelt. Heute ist MINI der Inbegriff für agile  Fahreigenschaften und einen unverwechselbaren Auftritt sowie für höchste Ansprüche hinsichtlich Technologie und Qualität in dieser Fahrzeugklasse. „Mit der aktuellen Modellüberarbeitung erreicht der MINI einen Reifegrad, der ihn in den Bereichen Design, Produktsubstanz und Premium-Qualität mehr denn je zu einer Ausnahmeerscheinung im Kleinwagen-Segment macht“, sagt Bernd Körber, Leiter Marke MINI. „Der MINI ist und bleibt das Original, das aus der Menge heraussticht und sich immer wieder neu erfindet.“

Die weltweite Markteinführung der jüngsten Auflage der Modelle MINI 3-Türer, MINI 5-Türer und MINI Cabrio beginnt im März 2021. In einer modellspezifischen Ausführung verhilft das umfassende Update für Design, Technologie und Premium-Qualität auch dem rein elektrischen MINI Cooper SE (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 0,0 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 17,6 – 15,2 kWh/100 km gemäß WLTP, 16,1 – 14,9 kWh/100 km gemäß NEFZ, CO2 Emissionen kombiniert: 0 g/km) zu frischen Impulsen bei der Fortsetzung seines erfolgreichen Vorstoßes in das Segment der Elektrofahrzeuge. Ebenso profitieren die Extremsportler MINI John Cooper Works (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,1 – 6,8 l/100 km gemäß WLTP, 7,1 – 6,9 l/100 km gemäß NEFZ; CO2Emissionen kombiniert: 161 – 155 g/km gemäß WLTP, 163 – 158 g/km gemäß NEFZ) und MINI John Cooper Works Cabrio (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,4 – 7,1 l/100 km gemäß WLTP, 7,4 – 7,1 l/100 km gemäß NEFZ; CO2-Emissionen kombiniert: 167 – 161 g/km gemäß WLTP, 169 – 163 g/km gemäß NEFZ) von einer modellspezifischen Weiterentwicklung ihres Designs und ihrer Produktsubstanz.

Die Motoren der neuen MINI Modelle werden auch im BMW Group Werk Steyr gefertigt.

MINI 3-Türer, MINI 5-Türer, MINI Cabrio: Die Neuerungen in Kurzform.

• Puristisches Erscheinungsbild durch neues Frontdesign.
• Erweiterung der Serienausstattung um LED-Scheinwerfer.
• Charakteristische Side Scuttles in neuem Design.
• Neugestaltete Heckschürze, LED-Heckleuchten im Union-Jack-Design jetzt serienmäßig.
• Weltweit einzigartige Innovation: Multitone Roof.
• Neue Karosseriefarben und Leichtmetallräder.
• Interieuroberflächen und Luftauslässe in neuem Design.
• Neugestaltete Lenkräder, erstmals optional beheizbar.
• Multifunktionales Instrumentendisplay mit 5 Zoll-Farbdisplay.
• Zentralinstrument mit neuer Einfassung in Piano Black Hochglanz,
serienmäßigem 8,8 Zoll-Display und moderner Grafikdarstellung.
• Sportsitze in neuer Farbvariante Light Chequered.
• Neue Option Ambientes Licht mit zusätzlichen Umfängen.
• Adaptives Fahrwerk jetzt mit frequenzselektiver Dämpfung.
• Erstmals elektrische Parkbremse verfügbar.
• Aktive Geschwindigkeitsregelung jetzt mit Stop & Go-Funktion.
• Mehr Sicherheit durch neue Spurverlassenswarnung und Schlechtwetterlicht.
• Piano Black Exterieur mit erweiterten Umfängen.
• Gezielte Individualisierung durch neue Ausstattungspakete.

„Die gesteigerte Produktsubstanz des MINI ist auf den ersten Blick zu erkennen und überall spürbar“, sagt Projektleiterin Petra Beck. „Das gilt für das Design, die Materialien und die Qualitätsanmutung im Innenraum ebenso wie für die zahlreichen neuen Funktionen in den Bereichen Bedienung, Fahrspaß und Fahrerassistenz.“

Purify MINI: Das neue Exterieurdesign.

Eine neue Formensprache für das Exterieur setzt das unverwechselbare Erscheinungsbild des MINI jetzt betont puristisch in Szene. Die weiterentwickelte Ästhetik sorgt durch Reduktion vor allem dafür, dass die zentralen Designmerkmale des MINI noch deutlicher und moderner zur Geltung kommen. Besonders ausdrucksstark präsentiert sich vor allem die Frontansicht des MINI 3-Türer einschließlich des MINI Cooper SE, des MINI 5-Türer und des MINI Cabrio. Sie wird stärker denn je vom charakteristischen Kühlergrill, dessen hexagonale Einfassung jetzt deutlich mehr Platz einnimmt, und von den MINI typischen runden Scheinwerfern dominiert. An die Stelle der Positionsleuchten treten weit außen platzierte vertikale Lufteinlässe, die als Öffnung für die Air Curtains zur Optimierung der AerodynamikEigenschaften dienen. Die zentrale Stoßfängerleiste, die auch als Kennzeichenträger fungiert, ist jetzt nicht mehr in Schwarz, sondern in Wagenfarbe gehalten.

MINI typische Proportionen und kurze Überhänge bestimmen weiterhin die Seitenansicht. Dabei fallen die neuen Konturen der Radhauseinfassungen auf. Außerdem sind die in neugestaltete Side Scuttles integrierten Seitenblinker jetzt in LED-Technik ausgeführt. Eine reduzierte Flächengestaltung prägt die Heckansicht der von Verbrennungsmotoren angetriebenen Modellvarianten des MINI. Eine in Schwarz gehaltene Einfassung greift die hexagonale Form des Kühlergrills auf. Die Nebelschlussleuchte ist jetzt als schmale LED-Einheit in die Heckschürze integriert.

Jedes Dach ein Unikat: Das einzigartige Multitone Roof.

Kontrastfarben für das Dach und die Außenspiegelkappen gehören zu den auffälligsten Designmerkmalen, mit denen MINI zum Vorreiter für Individualisierung wurde. Zusätzlich zu den Farben Jet Black, Aspen White und Melting Silver sowie Chili Red für den MINI John Cooper Works wird für den MINI 3-Türer und den MINI 5-Türer eine innovative und weltweit einzigartige Variante der Dachlackierung angeboten. Das neue Multitone Roof weist einen durch eine neue Lackiertechnik realisierten und vom Windschutzscheibenrahmen bis ins Heck ziehenden Farbverlauf von San Marino Blue über Pearly Aqua bis Jet Black auf. Dazu werden in einem Nassin-Nass-Lackierverfahren die drei Farbtöne nacheinander aufgetragen. Diese als Spray Tech bezeichnete Lackierung ist vollständig in den maschinellen Produktionsprozess im britischen MINI Werk Oxford integriert. Dennoch treten geringfügige, durch wechselnde Umgebungsbedingungen bewirkte Abweichungen im Farbmuster auf, sodass jeder MINI mit Multitone Roof bereits ab Werk zu einem Unikat wird. „Das neue Multitone Roof für den MINI ist nicht nur die bislang ausdrucksstärkste Form der Kontrastlackierung, es hebt auch die markentypische Individualisierung ab Werk auf ein neues Level“, sagt Oliver Heilmer, Leiter MINI Design. „Und weil jedes Dach ein klein wenig anders aussieht und damit ein Unikat ist, lohnt sich das genaue Hinsehen mehr denn je.“

Drei neue Außenlackierungen, fünf neue Leichtmetallräder.

Die Auswahl der Karosserielackierungen umfasst drei neue Farben. Neben den Außenlackierungen Rooftop Grey metallic und Island Blue metallic wird auch die zunächst nur für das MINI Cabrio verfügbare Variante Zesty Yellow angeboten. Als Bestandteile der Option Piano Black Exterieur werden jetzt neben den Einfassungen der Scheinwerfer, des Kühlergrills und der Heckleuchten auch die Türgriffe, die Side Scuttles, die Tankklappe, die MINI Logos auf der Motorhaube und der Gepäckraumklappe sowie die Modellschriftzüge und die Endrohre der Abgasanlage in hochglänzendem Schwarz gehalten. Umfassend erneuert wird auch das Programm der für den MINI erhältlichen Leichtmetallräder. Fünf neue Varianten sind erhältlich: 17 Zoll große Räder stehen nun auch im Design Tentacle Spoke schwarz, im bisher nur für das MINI Cabrio Sidewalk erhältlichen Design Scissor Spoke sowie in einer schwarzen Ausführung der zuvor exklusiv für die Modelle der 60 Years Edition eingeführten Variante Pedal Spoke zur Auswahl. Im Format 18 Zoll werden außerdem Leichtmetallräder im Design Pulse Spoke, deren konzentrische BiColor-Optik besonders effektvolle Akzente setzt, sowie John Cooper Works Leichtmetallräder im Design Circuit Spoke schwarz angeboten.

Dunkle Scheinwerfer, helle Sicht: LED-Licht jetzt serienmäßig.

Eine neue, besonders ausdrucksstark gestaltete Ausführung der LEDScheinwerfer gehört künftig zur Serienausstattung des MINI 3-Türer, des MINI 5-Türer und des MINI Cabrio. Das innere Gehäuse der charakteristischen runden Leuchten ist nicht mehr in Chrom, sondern in Schwarz gehalten. LEDEinheiten für das Abblend- und das Fernlicht gewährleisten eine helle und gleichmäßige Ausleuchtung der Fahrbahn. Ein umlaufendes Lichtband übernimmt die Funktion des Tagfahrlichts und der Fahrtrichtungsanzeiger. Zum Funktionsumfang der optionalen Adaptiven LED-Scheinwerfer gehören das Abbiegelicht, das Matrix-Fernlicht und das Schlechtwetterlicht. Beim Abbiegen fällt automatisch ein gesonderter Lichtstrahl auf die Fahrbahn in der angesteuerten Richtung. Die Steuerung des Fernlichts orientiert sich bei Geschwindigkeiten von mehr als 70 km/h ebenso automatisch an der jeweiligen Verkehrssituation. Dazu ist die entsprechende LED-Einheit in vier Segmente unterteilt, die unabhängig voneinander aktiviert und deaktiviert werden können. Diese Matrix-Funktion ermöglicht es, eine Blendwirkung gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern zu vermeiden. Sobald die Frontkamera des MINI ein entgegenkommendes oder vorausfahrendes Fahrzeug registriert, wird der Verkehrsraum, in dem sich dieses befindet, nur noch vom Abblendlicht ausgeleuchtet. Per Tastendruck lässt sich außerdem das Schlechtwetterlicht aktivieren. Bei  eingeschränkten Sichtverhältnissen, etwa aufgrund von Nebel oder starken Niederschlägen, kann so das Abblendlicht um ein gedimmtes Abbiegelicht ergänzt werden, um die Fahrbahn intensiver auszuleuchten.

Heckleuchten im Union-Jack-Design jetzt serienmäßig.

Auch die charakteristischen Heckleuchten im Union-Jack-Design sind jetzt Bestandteil der serienmäßigen Ausstattung für den MINI 3-Türer, den MINI 5-Türer und das MINI Cabrio. Die von der britischen Flagge inspirierte Grafik der Lichtquellen wird durch eine dunklere Ausführung des Musters besonders stark betont. Mit Ausnahme des Rückfahrlichts sind alle Funktionen der Heckleuchten in LED-Technik ausgeführt.

Interieur: Klare Gestaltung, hochwertiges Finish.

Ausgereift, modern und besonders hochwertig präsentiert sich das neugestaltete Interieur des MINI 3-Türer, MINI 5-Türer und MINI Cabrio. Neu im Programm sind Sportsitze in der Farbvariante Light Chequered, die eine perfekte Ergänzung zur Außenlackierung Zesty Yellow bildet. Die bekannte Stoffqualität Black Pearl erhält dabei einen neuen, ausdrucksstarken Karo-Look im für MINI typischen britischen Stil. Die Akzentnähte am Übergang zum schwarzen Kunstleder der Sitzwangen weisen eine mit dem Stoff der Sitzflächen übereinstimmende Farbgebung auf. Die Ausführung der bisher als Einzeloption wählbaren Colour Line ist jetzt harmonisch an die jeweilige Sitzpolsterfarbe angepasst. Der Umfang der Chromelemente wurde im gesamten Innenraum deutlich reduziert. So sind die beiden äußeren, runden Luftauslässe jetzt von schwarzen Blenden eingefasst. Die inneren Ausströmer wurden komplett  neu gestaltet und bündig in die Interieuroberfläche eingebettet. Die Interieuroberfläche, die optional in den neuen Varianten Silver Chequered und MINI Yours Aluminium sowie  Electric für den MINI Cooper SE zur Auswahl steht, erstreckt sich jetzt über die gesamte Breite der Instrumententafel bis in den Bereich des Fahrerarbeitsplatzes.

Optimiert wurde auch die Premium-Anmutung des markentypischen Zentralinstruments. Ein 8,8 Zoll großes Farbdisplay mit Touch-Funktion, berührungssensitive Favoritentasten und Oberflächen in Piano Black hochglänzend gehören jetzt zur Serienausstattung. Außerdem sind das Audiobedienteil und die Funktionstasten für Warnblinker und Fahrerassistenzsysteme noch harmonischer in die kreisrunde Bedieneinheit integriert. In Verbindung mit der Option Ambientes Licht optimiert ein neues Oberflächendesign mit Lasergravur das  Erscheinungsbild des LED-Lichtrings, der das Zentralinstrument umgibt. Der auf der Mittelkonsole platzierte Controller des Bediensystems weist in Verbindung mit einem Navigationssystem jetzt eine vollständig in Schwarz gehaltene Oberfläche auf.

Sport-Lederlenkrad jetzt serienmäßig, digitales Cockpit als Option.

Ein neugestaltetes Sport-Lederlenkrad mit Multifunktionstasten ist künftig Bestandteil der Serienausstattung aller Modellvarianten des MINI 3-Tüer, MINI 5-Türer und MINI Cabrio. Eine neue Struktur für die Tastenfelder optimiert die Bedienung der Audio- und Telefonfunktionen, der Sprachsteuerung sowie der Fahrerassistenzsysteme. Eine besonders hochwertige Variante des Sport-Lederlenkrads ist Bestandteil der Ausstattungspakete John Cooper Works Trim, MINI Yours Trim und MINI Electric Trim. Sie zeichnet sich durch eine Nappaleder-Oberfläche und größere Daumenauflagen aus. Erstmals ist für die Kleinwagen-Modelle von MINI auch eine Lenkradheizung als Sonderausstattung erhältlich. Bestandteil der Option Connected Media ist ein multifunktionales Instrumentendisplay hinter dem Lenkrad. Das im MINI Cooper SE serienmäßige digitale Farbdisplay im Black-Panel-Design weist einen Durchmesser von 5,0 Zoll auf und stellt alle fahrrelevanten Informationen sowie Check-Control-Meldungen und Statusanzeigen der Fahrerassistenzsysteme dar. Im rein elektrisch angetriebenen MINI dient es zudem während des Anschlusses ans Stromnetz als Ladezustandsanzeige.

Displayfarben und Lichtstimmung nach Wahl: Die neuen Modi „Lounge“ und “Sport”

Für die Farbgebung auf dem Display des Zentralinstruments und auf der digitalen Cockpitanzeige stehen zwei Varianten zur Auswahl, die sich im Menü des Bediensystems aufrufen lassen. Im Modus „Lounge“ sind die angezeigten Inhalte in einer entspannenden Farbwelt zwischen Türkis und Petrol zu sehen. Ist der Modus „Sport“ aktiv, zeigen sich Bildschirmhintergründe in Rot und Anthrazit. Bei Fahrzeugen, die mit den optionalen MINI Driving Modes ausgestattet sind, ist die Farbgebung an die jeweils gewählte Fahrzeugeinstellung gekoppelt. In den Modi MID und GREEN wird dann die Bildschirmdarstellung im „Lounge“-Stil aufgerufen, beim Fahren im Modus „SPORT“ ist auch die entsprechende Farbgebung gleichen Namens aktiviert. Wahlweise kann im Menü des Bediensystems eine einheitliche Farbwelt für alle MINI Driving Modes festgelegt werden. In Verbindung mit der neuen Option Ambientes Licht können die Farbwelten der Displays darüber hinaus auch mit der Steuerung des Innenraumlichts kombiniert werden. Dabei stehen für jeden der beiden Modi „Lounge“ und „Sport“ sechs Innenlichtfarben zur Auswahl. Sie können jeweils mithilfe eines im oberen Bereich des Windschutzscheibenrahmens angeordneten ToggleSchalters bestimmt werden. Licht in der entsprechenden Farbe wird dann vom lasergravierten LED-Ring des Zentralinstruments, aus den jetzt indirekt beleuchteten Unterseiten der Interieuroberflächen, entlang der Konturen der Türverkleidungen, an den Türöffnern für Fahrer und Beifahrer, vom Dachansatz aus sowie im vorderen Bereich der Mittelkonsole, in den Fußräumen sowie ausgestrahlt. Auf diese Weise ist eine individuell konfigurierbare und jederzeit harmonische Lichtstimmung im Interieur des
MINI 3-Türer, des MINI 5-Türer und des MINI Cabrio gewährleistet. Darüber hinaus umfasst die Option Ambientes Licht eine Beleuchtung der Türgriffe und der Einstiegsbereiche auf der Fahrer- und Beifahrerseite.

Motoren mit MINI TwinPower Turbo Technologie und Abgasnorm Euro 6d.

Kraftvolle und zugleich effiziente Ottomotoren mit drei beziehungsweise vier Zylindern bilden das Antriebsportfolio für den MINI 3-Türer, den MINI 5-Türer und das MINI Cabrio. Ihre MINI TwinPower Turbo Technologie setzt sich aus einer in den Abgaskrümmer integrierten Aufladeeinheit, einer Benzin-Direkteinspritzung und einer variablen Ventilsteuerung zusammen. Die Dreizylinder-Antriebe mit einem Hubraum von jeweils 1,5 Litern stehen in drei Varianten mit Leistungen von 55 kW/75 PS über 75 kW/102 PS bis zu 100 kW/136 PS zur Auswahl. Der 2,0 Liter große Vierzylinder-Motor erzeugt eine Höchstleistung von 131 kW/178 PS beziehungsweise 170 kW/231 PS in den beiden John Cooper Works Modellen. Dank konsequent optimierter Abgasreinigungs-Technologie, zu der unter anderem ein Otto-Partikelfilter gehört, erfüllen alle Modellvarianten die Bestimmungen der Emissionsnorm Euro 6d.

Der MINI Cooper SE sorgt mit seinem 135 kW/184 PS starken Elektromotor für lokal emissionsfreien Fahrspaß. Die Kraftübertagung erfolgt dabei über ein einstufiges  Automatikgetriebe. Die tief im Fahrzeugboden angeordnete Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie mit einem Bruttoenergiegehalt von 32,6 kWh ermöglicht eine im Testzyklus WLTP ermittelte Reichweite von 203 bis 234 Kilometern.

Die Verbrennungsmotoren des MINI 3-Türer, des MINI 5-Türer und des MINI Cabrio werden serienmäßig mit einem 6-Gang Handschaltgetriebe kombiniert. Mit Ausnahme der Einstiegsmotorisierung für den MINI 3-Türer und den MINI 5-Türer können sie ihre Kraft auf Wunsch auch über ein 7-Gang Steptronic Getriebe mit Doppelkupplung (John Cooper Works Modelle: 8-Gang Steptronic Getriebe) an die Vorderräder abgeben.

Für den MINI 3-Türer und den MINI 5-Türer stehen jeweils vier Antriebseinheiten zur Auswahl:

MINI One First 3-Türer: 55 kW/75 PS, 0 – 100 km/h in 13,4 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 173 km/h, Verbrauch: 5,8 – 5,4 Liter/100 km (WLTP), 5,4 – 5,2 Liter/100 km (NEFZ), CO2-Emissionen: 133 – 122 g/km (WLTP), 122 – 119 g/km (NEFZ)

MINI One 3-Türer: 75 kW/102 PS, 0 – 100 km/h in 10,3 Sekunden (10,3 Sekunden), Höchstgeschwindigkeit: 193 km/h (193 km/h), Verbrauch: 6,0 – 5,4 Liter/100 km (6,1 – 5,5 Liter/100 km) (WLTP), 5,3 – 5,2 Liter/100 km (5,0 – 4,9 Liter/100 km) (NEFZ), CO2-Emissionen: 136 – 123 g/km (138 – 124 g/km) (WLTP), 122 – 118 g/km (115 – 111 g/km) (NEFZ).

MINI Cooper 3-Türer: 100 kW/136 PS, 0 – 100 km/h in 8,2 Sekunden (8,1 Sekunden), Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h (210 km/h), Verbrauch: 6,1 – 5,5 Liter/100 km (6,1 – 5,5 Liter/100 km) (WLTP), 5,4 – 5,3 Liter/100 km (5,1 – 4,9 Liter/100 km) (NEFZ), CO2-Emissionen: 138 – 124 g/km (138 – 124 g/km) (WLTP), 124 – 120 g/km (117 – 112 g/km) (NEFZ).

MINI Cooper S 3-Türer: 131 kW/178 PS, 0 – 100 km/h in 6,7 Sekunden (6,6 Sekunden), Höchstgeschwindigkeit: 235 km/h (235 km/h), Verbrauch: 6,7 – 6,2 Liter/100 km (6,4 – 5,8 Liter/100 km) (WLTP), 6,4 – 6,2 Liter/100 km (5,5 – 5,3 Liter/100 km) (NEFZ), CO2-Emissionen: 151 – 140 g/km (144 – 132 g/km) (WLTP), 147 – 142 g/km (126 – 121 g/km) (NEFZ).

MINI One First 5-Türer: 55 kW/75 PS, 0 – 100 km/h in 13,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 172 km/h, Verbrauch: 5,9 – 5,4 Liter/100 km (WLTP), 5,4 – 5,3 Liter/100 km (NEFZ), CO2-Emissionen: 135 – 124 g/km (WLTP), 125 – 121 g/km (NEFZ).

MINI One 5-Türer: 75 kW/102 PS, 0 – 100 km/h in 10,6 Sekunden (10,6 Sekunden), Höchstgeschwindigkeit: 192 km/h (192 km/h), Verbrauch: 6,1 – 5,5 Liter/100 km (6,2 – 5,5 Liter/100 km) (WLTP), 5,4 – 5,3 Liter/100 km (5,1 – 5,0 Liter/100 km) (NEFZ), CO2-Emissionen: 138 – 124 g/km (140 – 126 g/km) (WLTP), 125 – 120 g/km (118 – 114 g/km) (NEFZ).

MINI Cooper 5-Türer: 100 kW/136 PS, 0 – 100 km/h in 8,4 Sekunden (8,3 Sekunden), Höchstgeschwindigkeit: 207 km/h (207 km/h), Verbrauch: 6,1 – 5,5 Liter/100 km (6,2 – 5,6 Liter/100 km) (WLTP), 5,4 – 5,3 Liter/100 km (5,2 – 5,0 Liter/100 km) (NEFZ), CO2-Emissionen: 139 – 126 g/km (140 – 126 g/km) (WLTP), 125 – 120 g/km (119 – 115 g/km) (NEFZ).

MINI Cooper S 5-Türer: 131 kW/178 PS, 0 – 100 km/h in 6,8 Sekunden (6,7 Sekunden), Höchstgeschwindigkeit: 235 km/h (235 km/h), Verbrauch: 6,8 – 6,2 Liter/100 km (6,5 – 5,9 Liter/100 km) (WLTP), 6,5 – 6,3 Liter/100 km (5,5 – 5,3 Liter/100 km) (NEFZ), CO2-Emissionen: 154 – 141 g/km (147 – 134 g/km) (WLTP), 149 – 144 g/km (126 – 121 g/km) (NEFZ).

Drei Motoren sind für das MINI Cabrio erhältlich:

MINI One Cabrio: 75 kW/102 PS, 0 – 100 km/h in 11,0 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h, Verbrauch: 6,3 – 5,8 Liter/100 km (WLTP), 5,6 – 5,5 Liter/100 km (NEFZ), CO2-Emissionen: 143 – 133 g/km (WLTP), 129 – 125 g/km (NEFZ).

MINI Cooper Cabrio: 100 kW/136 PS, 0 – 100 km/h in 8,8 Sekunden (8,7 Sekunden), Höchstgeschwindigkeit: 206 km/h (205 km/h), Verbrauch: 6,4 – 5,9 Liter/100 km (6,4 – 5,9 Liter/100 km) (WLTP), 5,8 – 5,6 Liter/100 km (5,4 – 5,2 Liter/100 km) (NEFZ), CO2-Emissionen: 144 – 134 g/km (146 – 135 g/km) (WLTP), 132 – 127 g/km (124 – 120 g/km) (NEFZ).

MINI Cooper S Cabrio: 131 kW/178 PS, 0 – 100 km/h in 7,1 Sekunden (6,9 Sekunden), Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h (230 km/h), Verbrauch: 6,9 – 6,5 Liter/100 km (6,6 – 6,2 Liter/100 km) (WLTP), 6,7 – 6,5 Liter/100 km (5,8 – 5,6 Liter/100 km) (NEFZ), CO2-Emissionen: 157 – 148 g/km (151 – 141 g/km) (WLTP), 153 – 149 g/km (132 – 128 g/km) (NEFZ).

(Angaben in Klammern gelten für Fahrzeuge mit Automatikgetriebe.)

Preise in Österreich: (inkl. NoVA & Mwst.)
MINI One First 3-Türer: 19.800 EUR
MINI One 3-Türer: 20.800 EUR
MINI Cooper 3-Türer: 24.150 EUR
MINI Cooper S 3-Türer: 28.100 EUR
MINI One First 5-Türer: 20.750 EUR
MINI One 5-Türer: 21.800 EUR
MINI Cooper 5-Türer: 25.000 EUR
MINI Cooper S 5-Türer: 28.950 EUR
MINI One Cabrio: 25.750 EUR
MINI Cooper Cabrio: 28.750 EUR
MINI Cooper S Cabrio: 32.950 EUR

Markteinführung ab März 2021.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und Reichweite werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland, die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße und der optionalen Sonderausstattung und können sich während der Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesen Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‘Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen’ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

Weitere News

Performance liegt in der Familie: Die MINI John Cooper Works Modelle

28. April – Mit bis zu 225 kW/306 PS, einer mit Rennsport-Knowhow verfeinerten Fahrwerkstechnik, modellspezifischen Designmerkmalen und Sportwagen-Flair im Innenraum setzen die Top-Athleten der britischen Marke sowohl im Premium-Kleinwagen- als auch im Premium-Kompaktsegment Bestmarken für extremen Fahrspaß.