Der erste BMW iX3

Das erste rein elektrisch angetriebene BMW X Modell erobert die Straßen. Der BMW iX3 (Kraftstoffverbrauch im gesetzlichen, europäischen Testzyklus WLTP kombiniert: 0,0 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 19,5 – 18,5 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km; Kraftstoffverbrauch im NEFZ kombiniert: 0,0 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 17,8 – 17,5 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km) kombiniert lokal emissionsfreie Fahrfreude mit BMW typischer Sportlichkeit sowie mit dem Komfort, der vielseitigen Funktionalität und der Geräumigkeit eines Sports Activity Vehicle (SAV). Mit ihm setzt die BMW Group die in ihrer Unternehmensstrategie NUMBER ONE > NEXT festgelegte Modelloffensive im Segment der Fahrzeuge mit elektrifiziertem Antrieb konsequent fort. Erstmals kommt die bei der Entwicklung von BMW i Automobilen gewonnene Technologiekompetenz in einem rein elektrisch angetriebenen Modell der Kernmarke BMW zum Tragen.

Der neue BMW iX3 ist darüber hinaus Ausdruck des strategischen Ansatzes „Power of Choice“, mit dem die BMW Group die Vielfalt der Kundenanforderungen sowie der regulatorischen Rahmenbedingungen in aller Welt berücksichtigt. Als erstes Modell ist der BMW X3 künftig sowohl mit hocheffizienten Otto- und Dieselmotoren als auch mit einem Plug-in-Hybrid-System und mit reinem Elektroantrieb verfügbar. Die Markteinführung des neuen BMW iX3 beginnt noch im Laufe des Jahres 2020 mit dem Verkauf auf dem chinesischen Automobilmarkt. Er wird als erstes Modell der Marke am chinesischen Fertigungsstandort Shenyang des Joint Ventures BMW Brilliance Automotive auch für den weltweiten Export produziert.

Der neue BMW iX3 verdankt seinen zukunftsweisenden Charakter der einzigartigen Kombination aus der Effizienz seines Elektromotors, der optimierten Energiedichte seines Hochvoltspeichers und seiner hohen Ladeleistung. Sie ist das Ergebnis der langjährigen und konsequenten Entwicklungsarbeit der BMW Group auf dem Gebiet der Elektromobilität. Die seit der Markteinführung des BMW i3 erzielten Fortschritte ermöglichen es heute, mithilfe von BMW eDrive Technologie der fünften Generation die Reichweite durch eine intelligente Steigerung der Effizienz zu erhöhen und damit auf unverhältnismäßig große, das Fahrzeuggewicht, die Fahrdynamik und den Stromverbrauch negativ beeinflussende Batterien zu verzichten.

Premiere für BMW eDrive Technologie der fünften Generation

Das Debüt des neuen BMW iX3 ist zugleich die Premiere für die BMW eDrive Technologie der fünften Generation. Mit der jeweils jüngsten Ausführung von Elektromotor, Leistungselektronik, Ladetechnologie und Hochvoltbatterie werden deutliche Fortschritte in den Bereichen Leistungscharakteristik, Stromverbrauch und Reichweite erzielt. Die von der BMW Group entwickelten Komponenten kommen von 2021 an auch in den Modellen BMW iNEXT und BMW i4 zum Einsatz. Mit diesen Qualitäten stellt der neue BMW iX3 ein ebenso fortschrittliches wie zeitgemäßes Angebot im Segment der Elektrofahrzeuge dar. Seine BMW eDrive Technologie der fünften Generation hat einen im Wettbewerbsumfeld außergewöhnlich hohen Reifegrad erreicht und bietet damit hervorragende Voraussetzungen für einen auch wirtschaftlich nachhaltigen Einsatz in Großserienmodellen. Zugleich trifft die hohe Attraktivität seines Fahrzeugkonzepts auf eine weltweit steigende Nachfrage nach rein elektrisch angetriebenen Premium-Automobilen. Der neue BMW iX3 kommt damit genau zur richtigen Zeit.

Hochintegrierte Antriebstechnologie

Die Optimierung von Effizienz und Kraftentfaltung wird insbesondere durch die hochintegrierte Antriebstechnologie des neuen BMW iX3 erzielt. Elektromotor, Getriebe und Leistungselektronik sind erstmals in einem gemeinsamen Gehäuse angeordnet. Der Elektromotor des neuen BMW iX3 arbeitet nach dem Prinzip einer stromerregten Synchronmaschine ohne Einsatz von Magneten. Diese Bauweise ermöglicht es, in der Herstellung vollständig auf Rohstoffe zu verzichten, die zu den sogenannten Seltenen Erden gehörende.

Die Leistungsdichte des Elektromotors wurde gegenüber bisherigen vollelektrischen Fahrzeugen der BMW Group um 30 Prozent gesteigert. Der Motorwirkungsgrad beträgt jetzt bis zu 93%, gegenüber weniger als 40% bei Verbrennungsmotoren. Die neue Antriebseinheit erzeugt eine Höchstleistung von 210 kW/286 PS sowie ein maximales Drehmoment von 400 Nm, das auch bei hohen Drehzahlen, anders als bei gebräuchlichen Elektromotoren weniger abfällt. Der BMW iX3 beschleunigt in 6,8 Sekunden von null auf 100 km/h. Damit ist er auf Augenhöhe mit dem konventionell angetriebenen BMW X3 30i. Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 180 km/h begrenzt. Durch die Kraftübertragung auf die Hinterräder entsteht ein klassisches BMW Fahrerlebnis, verbunden mit souveräner Traktion dank ARB und herausragender Effizienz.

Aktuellste Batteriezellen-Technologie kennzeichnet die jüngste Entwicklungsstufe des Hochvoltspeichers. Dabei wurde insbesondere die Speicherkapazität in Relation zu Bauraum und Gewicht der Batterie deutlich gesteigert. Im Vergleich zu den bislang bei der BMW Group gebräuchlichen Batteriezellen für vollelektrische Fahrzeuge verbessert sich die gravimetrische Energiedichte der 188 prismatischen Zellen beim neuen BMW iX3 um rund 20 Prozent. Mit einem Brutto-Energiegehalt von 80 kWh, wovon 74 kWh genutzt werden und dank der hohen Effizienz des Antriebs kommt der neue BMW iX3 auf eine Reichweite von bis zu 460 Kilometern im Testzyklus WLTP und bis zu 520 Kilometern im Testzyklus NEFZ.

Zu den technologischen Neuerungen, die im Rahmen der BMW eDrive Technologie der fünften Generation erstmals genutzt werden, gehört auch eine innovative Ladeeinheit. Sie übernimmt neben der Versorgung des 400 Volt Hochvoltspeichers auch die des 12 Volt Bordnetzes. Bei der Nutzung von Wechselstromanschlüssen ermöglicht sie sowohl ein- als auch dreiphasiges Laden mit einer Leistung von bis zu 11 kW. Beim Anschluss an eine Gleichstrom-Schnellladestation können Ladeleistungen von bis zu 150 kW realisiert werden. Damit kann der Hochvoltspeicher des neuen BMW iX3 innerhalb von 34 Minuten von null auf 80 Prozent seiner Gesamtkapazität geladen werden. Ebenso ist es möglich, in 10 Minuten die zur Erhöhung der Reichweite um 100 Kilometer im WLTP Zyklus erforderliche Strommenge einzuspeisen.

Mit optimierter Effizienz zu hoher Langstreckentauglichkeit

Die herausragende Effizienz seines Elektromotors und die hohe Ladeleistung verhelfen dem neuen BMW iX3 zu einer außergewöhnlichen Langstreckentauglichkeit. So sind beispielsweise auf einer Fahrt von München nach Berlin mit dem BMW iX3 weniger und zudem kürzere Ladestopps erforderlich als mit vergleichbaren Elektrofahrzeugen, deren Effizienz auch durch größere und schwerere Hochvoltbatterien beeinträchtigt wird. Effizienz und Komfort werden darüber hinaus durch digitale Services von BMW Connected Charging optimiert. Die E-Route Funktion optimiert bei der Routenplanung auch zum Aufladen des Hochvoltspeichers empfohlene Zwischenstopps und stellt gleichzeitig nützliche Informationen zu Ladestationen wie etwa Verfügbarkeit, Authentifizierungsmethode oder Points of Interest in der Nähe zur Verfügung. BMW iX3 Kunden profitieren außerdem von besonders günstigen Tarifen für die Nutzung von Schnellladestationen des Netzwerks IONITY, die zum Beispiel für Deutschland eine verbrauchsabhängige Komponente von 0,29 Euro je Kilowattstunde enthalten.

Unterwegs trägt auch die adaptive Rekuperation zur Steigerung von Effizienz und Fahrkomfort bei. Dabei wird die Intensität der Bremsenergie-Rückgewinnung an die mithilfe von Navigationsdaten und den Sensoren der Fahrerassistenzsysteme ermittelte Verkehrssituation angepasst. So wird etwa bei der Annäherung an eine Kreuzung, einen tempolimitierten Streckenabschnitt oder ein vorausfahrendes Fahrzeug die Rekuperation in möglichst hohem Umfang genutzt, während auf freier Strecke die Segel-Funktion aktiviert wird, sobald der Fahrer den Fuß vom Fahrpedal nimmt. Alternativ zur adaptiven Rekuperation hat der Fahrer in der Fahrstufe D auch die Möglichkeit, eine hohe, mittlere oder niedrige Bremsenergie-Rückgewinnung einzustellen. Zusätzlich kann er mit dem Wählhebel auf der Mittelkonsole die Fahrstufe B aktivieren, in der mit einer besonders hohen Rekuperationsleistung das für Elektrofahrzeuge der BMW Group charakteristische One-Pedal-Feeling erzeugt wird.

Eine weiterentwickelte Wärmepumpe, die in den serienmäßigen Ausstattungsumfang übernommen wurde, ergänzt die auf Effizienz bedachte Grundausrichtung des BMW iX3.

Sportliches Handling und souveräne Traktion

Der Hochvoltspeicher der jüngsten Generation weist eine besonders flache Bauweise auf. Er kann, tief im Unterboden angeordnet, in die flexible Fahrzeugarchitektur des Sports Activity Vehicle integriert werden. Der Schwerpunkt des BMW iX3 liegt dadurch 7,5 cm niedriger als bei den konventionell angetriebenen Varianten, mit entsprechenden Vorteilen bei der Querdynamik. Zu den modellspezifischen Besonderheiten im Bereich der Fahrwerkstechnik gehört ein Hinterachsträger, der den für die Antriebseinheit verfügbaren Bauraum bietet. Das serienmäßige Adaptive Fahrwerk umfasst elektronisch gesteuerte Dämpfer, deren Charakteristik sich an die jeweilige Fahrbahnbeschaffenheit und die Fahrsituation anpasst. Damit werden sowohl der Abrollkomfort als auch die Fahrdynamik des neuen BMW iX3 gezielt optimiert. Das optionale Adaptive M Fahrwerk bietet eine besonders sportliche Ausprägung der Dämpfercharakteristik.

Die spontane Kraftentfaltung des Elektromotors und die modellspezifisch abgestimmte Fahrwerkstechnik verhelfen dem neuen BMW iX3 zu sportlich-agilen Fahreigenschaften. Mit dem vom BMW i3 bekannten, innovativen ARB Traktionsystemund hoher Fahrstabilität entwickelt er darüber hinaus auch bei widrigen Witterungsverhältnissen und auf unbefestigtem Terrain einen für ein einachsig angetriebenes Sports Activity Vehicle verblüffenden Vorwärtsdrang.

Wegweisend: Produkte von BMW Charging, digitale Services von BMW Connected Charging und eine hervorragende Ökobilanz

Die umfangreichen Angebote von BMW Charging knüpfen an das bereits im Jahr 2013 von der BMW Group ins Leben gerufene Programm BMW 360° Electric an. Schon damals übernahm die BMW Group mit innovativen Lösungen für das Aufladen zu Hause und unterwegs eine Pionierfunktion bei der Förderung der Elektromobilität. Erstmalig steht für den neuen BMW iX3 ein neu entwickelter Flexible Fast Charger zur Verfügung. Er umfasst ein Ladekabel, das mithilfe von Adaptern für den Anschluss an Haushalts- und Industriesteckdosen genutzt werden kann. Eine weitere Neuheit ist die von marktabhängigen Kooperationspartnern angebotene Smart Wallbox. Sie kann in ein bestehendes Home Management System integriert werden und ermöglicht erstmals eine für die Dienstwagen-Nutzung relevante Dokumentation der beim Aufladen zu Hause anfallenden Stromkosten ermöglicht.

Die BMW Charging Card bietet dem Fahrer einen komfortablen Zugang zu aktuell weltweit mehr als 450 000 öffentlichen Ladepunkten. Das neue cloud-basierte Navigationssystem BMW Maps verbessert die Präzision und Schnelligkeit bei der Berechnung von Reiseroute und Ankunftszeit. Neben zu den bereits vom BMW i3 bekannten Diensten wie der Navigation mit Reichweitenindikation auf der Karte und detaillierten Informationen über öffentliche Ladestationen – von der Adresse über die Verfügbarkeit, den Steckertyp und die Ladeleistung bis hin zur Zahlungsabwicklung – stehen weitere im Fahrzeug sowie mit der App nutzbare Funktionen zur Verfügung. Dazu gehören neben der Navigationsplanung einschließlich Ladestopp-Empfehlungen auch Informationen über Points of Interest im Umkreis von öffentlichen Ladesäulen und die Möglichkeit, nach Schnelladesäulen zu filtern.

Serienmäßig verfügt der BMW iX3 über die jüngste Generation des ID7 Betriebssystems, mit dem jede Zeile Softwarecode im Fahrzeug per Over-The-Air-Updates aktualisiert werden kann.

Der hocheffiziente Antrieb, der umfangreiche Einsatz von Sekundärrohstoffen in der Fertigung von Aluminium-Gussbauteilen und thermoplastischen Kunststoffen, der Verzicht auf Seltene Erden sowie die 100-prozentige Nutzung von Strom aus erneuerbaren Quellen in der Produktion und der Fertigung der Zellen des Hochvoltspeichers verhelfen dem neuen BMW iX3 zu einer außergewöhnlich günstigen Ökobilanz. Für den BMW iX3 beträgt der CO2-Vorteil gegenüber einem von einem Dieselmotor angetriebenen BMW X3 xDrive 20d mehr als 30 Prozent bei Verwendung von europäischem Durchschnittsstrom in der Nutzungsphase und rund 60 Prozent bei ausschließlicher Verwendung von Grünstrom.

Proportionen und Vielseitigkeit eines SAV, neuartige Aerodynamik-Räder

Das Exterieurdesign des neuen BMW iX3 zeigt die typischen Proportionen eines Sports Activity Vehicle. Es signalisiert damit den robusten Premium-Charakter und die Allroundeigenschaften eines BMW X Modells, die auch in Kombination mit einem lokal emissionsfreien Antrieb uneingeschränkt gewahrt bleiben. Modellspezifische Designmerkmale optimieren die Aerodynamik-Eigenschaften und bringen das auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Antriebskonzept auch optisch zur Geltung. Frontschürze und BMW Niere sind ebenso wie der Unterboden weitgehend geschlossen, auch die Gestaltung des Hecks kommt der Reduzierung des Luftwiderstands zugute.

Darüber hinaus wird durch neuartige, aerodynamisch gestaltete Leichtmetallräder für eine kontrollierte Umströmung des Fahrzeugs gesorgt. Die im neuen BMW iX3 erstmalig eingesetzten Aerodynamik-Räder bewirken eine Reduzierung des Luftwiderstandsbeiwerts um rund 5 Prozent im Vergleich zu einem Fahrzeug mit herkömmlichen Leichtmetallrädern. Dieser Effekt wird mit hochwertigen Einlegern für die im V-Speichendesign gehaltenen Grundräder erzielt, deren Oberflächen die Luftströmung deutlich beruhigt. Die damit verbundene Effizienzsteigerung erhöht die Reichweite des neuen BMW iX3 um rund zehn Kilometer im neuen Testzyklus WLTP. Zusammen mit einem aerodynamisch weiter entwickelten Unterboden im Bereich des Heckdiffusors und der Fahrwerkstreben, sowie einer Luftklappensteuerung weist das rein elektrische SAV einen Luftwiderstandsbeiwert (CW-Wert) von 0,29 auf.

Premium-Ambiente und BMW IconicSounds Electric im Interieur, zwei Ausstattungslinien zur Wahl

Ebenso wie im Exterieur weisen auch im Interieur dezente blaue Farbakzente auf den Elektroantrieb des neuen BMW iX3 hin. Darüber hinaus erzeugen die klar strukturierten Bedienelemente, hochwertige Materialien und eine stilvolle Gestaltung der Oberflächen das für das SAV typische Premium-Ambiente im Innenraum. Die ebenso charakteristische Variabilität spiegelt sich in einem Platzangebot auf dem Niveau der herkömmlich angetriebenen Varianten des BMW X3 wider. Durch das Umklappen der im Verhältnis 40 : 20 : 40 teilbaren Fondsitzlehne lässt sich das Gepäckraumvolumen je nach Bedarf von 510 auf bis zu 1 560 Liter erweitern.

Erstmalig wird im BMW iX3 mit BMW IconicSounds Electric das elektrische Fahrerlebnis um ein akustisches Feedback bereichert und gewinnt damit eine zusätzliche emotionale Tiefe. Lastwechsel werden von einem fließend modulierten Sound, die Rekuperation in Schub- und Bremsphasen von einer sanft gefilterten akustischen Rückmeldung begleitet, sodass jeder Fahrzustand mit einem passenden Klangbild abgebildet wird. Beim Betätigen des Start-/Stop-Knopfs ertönt eine kurze Komposition, die den Kunden auf das elektrische Fahrerlebnis einstimmt. Sie gehört zur Serienausstattung des neuen BMW iX3, der Antriebssound steht in Verbindung mit der Ausstattungslinie Impressive zur Verfügung. Der Antriebssound ist eine originäre Entwicklung der BMW Sound Designer und Akustikingenieure. Die Start/Stop Inszenierung im BMW iX3 ist der erste Seriensound aus der Kooperation von Hans Zimmer mit dem BMW Sound Designer Renzo Vitale. Antriebssounds aus der Kooperation mit Hans Zimmer werden zu einem späteren Zeitpunkt in elektrifizierten Fahrzeugen von BMW verfügbar sein.

Der neue BMW iX3 wird in zwei attraktiven Ausstattungslinien angeboten. Bereits die Basisausstattung Inspiring umfasst eine Vielzahl von Details, die den Komfort, die Sicherheit und die Fahrfreude steigern. Eine Metallic-Lackierung und 19 Zoll große Aerodynamik-Räder, LED-Scheinwerfer, ein Panorama-Glasdach und eine automatische Heckklappenbetätigung gehören ebenso dazu wie der Driving Assistant Professional einschließlich Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion, Lenk- und Spurführungsassistent sowie Spurwechsel- und Spurverlassenswarnung, eine Park Distance Control mit Sensoren an Front und Heck, eine Reifendruck-Anzeige und eine Alarmanlage. Hinzu kommen ein Sportlenkrad, ein Ablagenpaket, das Ambiente Licht, elektrisch einstellbare Sitze mit Memory-Funktion auf der Fahrerseite und die mit Wärmepumpen-Technik betriebene Klimaautomatik einschließlich 3-Zonen-Regelung, Standheizungs- und Standklimatisierungsfunktion. Darüber hinaus sind das BMW Live Cockpit Professional einschließlich optimierter Navigation BMW Intelligent Personal Assistant, die Smartphone Integration mit Apple CarPlay und Android Auto Vorbereitung, das Remote Software Upgrade, die digitalen Services von BMW Connected Charging, die Telefonie mit Wireless Charging und ein Audiosystem einschließlich DAB-Radioempfangseinheit Bestandteil der Basisausstattung.

Das optional verfügbare Ausstattungspaket Impressive umfasst 20 Zoll große Leichtmetallräder im neuen aerodynamisch optimierten Design und Adaptive LED-Scheinwerfer. Außerdem wird die Ausstattung um eine Akustikverglasung für die Fahrer- und Beifahrer-Seitenscheiben, den Komfortzugang sowie die Lederausstattung Vernasca und Sportsitze einschließlich Lordosenstütze für Fahrer und Beifahrer erweitert. Zur Steigerung von Komfort und Sicherheit sind außerdem das BMW Head-Up Display, der Fernlichtassistent und der Parking Assistant Plus einschließlich Rückfahrkamera, Rückfahrassistent und Surround View an Bord. Die BMW Gestiksteuerung, das Harman Kardon Surround Sound System und der WLAN Hotspot steigern das exklusive Flair und den Fahrkomfort.

Bei allen Angaben handelt es sich um vorläufige Werte.
Alle beschriebenen Ausstattungsumfänge,, technischen Daten, Verbrauchs- und Reichweitenwerte beziehen sich auf die EU-Homologation des Fahrzeuges. . Insbesondere die Ausprägung der Angebote zu Produkten und Diensten im Kontext Laden und Digitale Services ist markt- und ausstattungsabhängig.
Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und Reichweite werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in EU-Basisausstattung, Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße und der optionalen Sonderausstattung und können sich während der Konfiguration verändern
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‘Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen’ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

Weitere News

BMW M2 by FUTURA 2000

10. September – Der bekannte internationale zeitgenössische Künstler FUTURA 2000 gestaltet für BMW M drei besondere Einzelstücke und entwirft eine limitierte Auflage des BMW M2 Competition.

Jaguar I-PACE EV320 Austria Edition

03. September – Top-Angebot für Kurzentschlossene: Zeitlich limitiertes Sondermodell Jaguar I-PACE EV320 Austria Edition ab € 59.900,- erhältlich.