Der neue Land Rover Defender kommt mit neuer V8-Topmotorisierung

Der Land Rover Defender: vielseitig, unaufhaltsam und für jede Aufgabe gerüstet. Jetzt legt der robuste britische 4×4 noch einmal drauf. Erstens kommt der Defender V8 mit einem souveränen Kompressor-Achtzylinderbenziner, der souveräne 386 kW (525 PS) an die vier angetriebenen Räder überträgt.

Zweitens rundet die neue Topversion Defender V8 Carpathian Edition das breite Angebot nach oben hin ab – gepaart mit einer für die üppige Antriebskraft maßgeschneiderten Fahrwerksabstimmung. Darüber hinaus offeriert Land Rover seinem Alleskönner das neue Sondermodell Defender XS Edition, dazu drei neue Design-Pakete und ein weiter optimiertes Pivi Pro Infotainment-System mit optionalem neuem 11,4-Zoll-Touchscreen.

Land Rover Defender und V8: Diese Kombination blickt auf eine lange Tradition zurück. Bereits in den 1970er-Jahren erschien mit dem Stage I V8 das erste Modell aus Solihull mit der Kraft der acht Zylinder. Es folgten V8-Modelle für den nordamerikanischen Markt in den 1990ern sowie vor wenigen Jahren der Defender Works V8 aus der Spezialistenschmiede von Land Rover Classic. Jetzt ergänzt der moderne V8-Kompressorbenziner das Antriebsportfolio des Defender, zu dem weiters hochentwickelte Diesel- und Benzinaggregate aus der firmeneigenen Ingenium-Serie sowie ein effizienter Plug-in Hybridantrieb zählen.

Neues vermeldet der Defender ebenso bei der Ausstattung. So geht als neue Topvariante der Defender V8 Carpathian Edition an den Start: als Nonplusultra im bei Design, Leistung und Vielseitigkeit innerhalb des Defender-Angebots. Die gleichfalls neu ins Programm aufgenommene XS Edition ersetzt die beliebte First Edition des Defender und glänzt dabei mit attraktiven Details an der Karosserie und im Innenraum.

Weiters eröffnen gleich drei neue Design-Pakete weiteren Raum zur Personalisierung des Defender. Premiere feiern das Bright Pack, das erweiterte Bright Pack und das erweiterte Black Pack – durchwegs individuelle Lösungen für einen verfeinerten Auftritt der unverwechselbaren Silhouette des britischen 4×4.

Ein Update kommt Infotainment und Konnektivität zugute. Für das moderne Infotainment-System Pivi Pro offeriert Land Rover weitere Features, darunter optional ein großer 11,4-Zoll-Touchscreen. Standard im Komfort-Paket ist ferner die Möglichkeit zum kabellosen Laden von Smartphones mit integrierter Signalverstärkung.

Der neue Defender V8

Mit der neuen V8-Variante stellt Land Rover das Topmodell des Defender-Modellprogramms vor. Der neue V8 teilt zum einen die außergewöhnlichen Talente der übrigen Defender-Varianten im Gelände wie auf Asphalt. Zum anderen ist der Neuling eine Reminiszenz an die lange Tradition achtzylindriger Motoren aus dem Haus Land Rover, die bis in die 1970er-Jahre zurückreicht. Der starke V8-Kompressorbenziner des neuen Defender ist als Defender 90 wie als Defender 110 erhältlich. In beiden Varianten überzeugt er mit üppiger Leistung, Agilität und einem hohen Grad an Fahrereinbindung, ohne Abstriche an den legendären Defender Fähigkeiten zu machen: Wie seine Modellgeschwister ist auch der Defender V8 einfach nicht aufzuhalten.

Selbstverständlich wurde das Technikpaket des Defender an die Kraft des Achtzylinders angepasst. So erhalten die V8-Modelle an Fahrwerk und Antrieb eine neue Abstimmung, die maßgeschneiderte Feder- und Dämpferraten umfasst. Außerdem kommt ein aktiv geregeltes Sperrdifferenzial hinten an Bord des Defender V8. Er besticht daher mit einem noch präziseren und agileren Handling sowie reduzierten Karosseriebewegungen – gekrönt vom markanten V8-Sound.

Antriebsquelle des neuen Defender-Topmodells ist der moderne V8-Kompressorbenziner aus dem Land Rover-Regal, der in 5,0 l Hubraum eine Leistung von 386 kW (525 PS) und ein Drehmomentmaximum von 625 Nm erzeugt. Gekoppelt ist das Aggregat mit einer ZF-Achtstufenautomatik. Mit diesem Kraftpaket sprintet der Defender V8 90 in knappen 5,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Spitze von 240 km/h.

Herausragende Geländetauglichkeit ist das Markenzeichen des Defender. Die neuen V8-Varianten stehen hier den übrigen Modellen in nichts nach – sie ergänzen dieses Profil aber um eine Extraportion Fahrvergnügen, für das nicht zuletzt das neue Dynamik-Programm im Terrain Response-System verantwortlich ist. Das Dynamik-Programm bleibt dabei exklusiv den V8-Varianten vorbehalten. Damit bekommen die Lenkerinnen und Lenker ein Werkzeug an die Hand, das es ihnen erlaubt, das dynamische Potenzial des starken Achtzylinders vor allem auf Asphalt und losem Untergrund auszuschöpfen. So avanciert der Defender V8 nicht nur zum stärksten und schnellsten Defender – er liefert zudem ein enormes Maß an Agilität, Fahrereinbindung und nicht zuletzt Fahrspaß.

Massive Stabilisatoren mit größerem Querschnitt sorgen dafür, dass der Defender V8 weniger Seitenneigung aufweist. Das elektronisch aktive hintere Sperrdifferenzial wiederum verfügt über eine Gierkontrolle, was das Kurvenverhalten des V8-Modells weiter verfeinert und verbessert – vor allem wenn das Fahrzeug seine Haftungsgrenze erreicht oder gar überschreitet.

Hinzu gesellen sich das System zum Torque Vectoring by Braking, eine optimierte Antriebsschlupfregelung und die neue Gierkontrolle: Fertig ist ein Gesamtpaket, das den Defender schneller, aktiver und beherrschbarer als je zuvor macht.

Der neue Defender V8 ist auch von außen auf den ersten Blick identifizierbar, denn er zeigt Elemente, die allein dieser Modellversion vorbehalten sind. Dazu gehören spezielle Modellembleme, eine Vierfach-Abgasanlage mit markanten Endrohren sowie 22-Zoll-Leichtmetallfelgen mit einem Finish in Satin Dark Grey. Eine Ausnahmestellung reklamiert der Defender V8 ferner dank seiner vorderen Bremssättel in Xenon Blue und der 20-Zoll-Bremsscheiben.

Für Aufsehen sorgt der Achtzylinder daneben mit seinem Sound: Die akustische Abstimmung von Ansaugung und Abgasanlage ist Garant für einen entschlossenen wie authentischen Klang. In jeder Fahrsituation liefert das V8-Triebwerk eine anregende Begleitmusik – besonders, wenn im Terrain Response System das Dynamic-Programm aktiviert wird.

Der Defender V8 kann in drei Außenfarben lackiert werden: Carpathian Grey, Yulong White und Santorini Black. In den grauen und weißen Lackalternativen setzt ein in Narvik Black gehaltenes Dach einen reizvollen Kontrast.

Innen besitzt der charakteristische Armaturen-Querträger des Defender hier eine Oberfläche in Satin Black. Dazu kommt ein Vierspeichenlenkrad mit Alcantara-Bezug und matt verchromten Schaltwippen, die es nur im Defender V8 gibt. Optisch attraktiv präsentieren sich weiters die Lederabdeckungen an Airbag und Schalthebel sowie die beleuchteten Einstiegsleisten mit V8-Schriftzug.

Defender V8 Carpathian Edition

Die exklusive neue Topversion Defender V8 Carpathian Edition brilliert als Nonplusultra bei Design, Leistung und Vielseitigkeit innerhalb des Defender-Angebots. Die Variante kann ausschließlich mit einer Lackierung in Carpathian Grey inklusive eines in der Kontrastfarbe Narvik Black lackierten Dachs geordert werden. Auch die Motorhaube und – als Premiere beim neuen Defender – die Hecktür sind in Narvik Black gehalten. Hinzu gesellen sich Abschleppösen in Satin Black und auffällige Bremssättel in Xenon Blue.

Verstärkt wird die Optik mit der von Land Rover entwickelten seidenmatten Lackschutzfolie. Diese wiederverwertbare Folie auf Polyurethan-Basis wird auf der Außenseite der Karosserie angebracht und gibt dem Defender V8 Carpathian Edition ein seidenmattes Finish. Darüber hinaus schützt die extradicke Folie den Lack vor Kratzern im Buschwerk ebenso wie vor Beschädigungen im Parkhaus.

Seine Entsprechung findet das einzigartige Karosseriedesign des Defender V8 Carpathian Edition im Innern. Hier besitzt er die Windsor-Lederausstattung des V8, die mit Akzenten in Miko-Velours und Robustec-Stoff abgerundet wird, sowie ein Lenkrad mit Alcantara-Bezug und beleuchtete Einstiegsleisten.

Defender XS Edition

Mit der Markteinführung des neuen Defender legte Land Rover eine umfangreich ausgestattete First Edition auf, die großen Anklang bei den Kunden in aller Welt fand. Die Nachfolge der First Edition tritt nun eine ebenso attraktiv bestückte Sonderausgabe an: die neue XS Edition, die sich oberhalb der SE-Ausstattungsvariante platziert und als Defender 90 oder 110 lieferbar ist.

Von außen betrachtet unterscheidet sich die neue XS Edition von den übrigen Varianten durch in Wagenfarbe lackierte untere Türleisten und Kotflügelverbreiterungen sowie markante 20-Zoll-Leichtmetallräder in Satin Grey mit Contrast Diamond-Turned. Bei den Lackfarben besteht die Wahl unter Silicon Silver, Hakuba Silver, Gondwana Stone und Santorini Black.
Bei der neuen XS Edition können sich die Käufer für eine Auswahl leistungsstarker und effizienter Triebwerke entscheiden, zum Beispiel den P400 Benzinmotor, den P400e Plug-in Hybrid (PHEV) oder den D250 Diesel mit Mildhybrid-Technologie.

Aufgewertetes Pivi Pro Infotainment-System

Konnektivität und Infotainment erfahren im Defender des Modelljahrgangs 2022 eine nochmalige Aufwertung. So zählt die Möglichkeit zum kabellosen Aufladen von Smartphones nun in den Modellen mit Komfort-Paket zur Serienausstattung. Diese Technologie verfügt über eine Signalverstärkung für optimierten Netzempfang und ein starkes Wi-Fi-Signal des fahrzeugeigenen Hotspots.

Zur verbesserten Unterhaltung, Information und Kommunikation im Defender trägt daneben ein neuer 11,4-Zoll-Touchscreen bei, der optional für das Pivi Pro Infotainment-System bestellt werden kann. Das leicht gewölbte Glas des Displays ist rund 60% größer als der Standard-Touchscreen. So können etwa Hinweise zur Routenführung deutlicher dargestellt werden. Ferner profitieren die Nutzer von den bekannten Vorzügen des schnellen und intuitiven Pivi Pro Systems, das blitzschnell hochfährt und nach dem Starten des Defender sofort einsatzbereit ist.

Das hochentwickelte Navigationssystem arbeitet mit selbstlernenden Algorithmen und dynamischer Routenführung, um die Zielführung zu optimieren. Die intelligente Sprachausgabe mit Smart Voice Guidance schaltet Audioansagen auf Wunsch automatisch ab, wenn die Steuerung erkennt, dass der Defender in vertrauter Umgebung unterwegs ist. Dank der SOTA-Technologie (Software-Updates „Over-The-Air“) sind außerdem die Navi-Karten stets auf dem neuesten Stand.

Neue Design-Pakete eröffnen weitere Personalisierungsmöglichkeiten

Die ohnehin bereits sehr breite Auswahl an Varianten, Ausstattungen und Optionen erfährt im Defender der Modellgeneration 2022 neuerlichen Zuwachs durch gleich drei neue Design-Pakete: Bright Pack, erweitertes Bright Pack und erweitertes Black Pack verschaffen den Käufern weitere Möglichkeiten zur Personalisierung des robusten Briten.

Preise und Markt-Start

Die unverbindlichen Preisempfehlungen starten für den Defender 90 bei 62.369 Euro, für den Defender 110 bei 66.580 Euro. Den neuen Defender 90 V8 gibt es ab 152.369 Euro sowie den Defender 110 V8 ab 157.193 Euro. Die Land Rover Defender V8-Modelle können ab sofort bestellt werden, erste Auslieferungen erfolgen ab Mai 2021.

Ihre Anfrage

    Wie möchten Sie kontaktiert werden?*

    Datenschutzhinweis: Informationen zur Verwendung der soeben von Ihnen erhobenen Daten finden Sie hier.

    Einwilligungserklärung zur Kontaktaufnahme für werbliche Informationen

    Ich stimme zu, dass AutoFrey (Unternehmen von AutoFrey sind derzeit: die AutoFrey GmbH, die AutoFrey Karosserie GmbH und die Pappas Holding GmbH) meine soeben von mir angegebenen personenbezogenen Daten automationsunterstützt verarbeitet und zum Zweck der Beratung, der Bewerbung von und Informationen über neue Angebote für Produkte, Dienst- und Serviceleistungen und ähnliche Aktivitäten von AutoFrey und von AutoFrey vertriebenen Marken sowie für Kundenbefragungen und statistischen Auswertungen zu Marketingzwecken verwendet. Ich bin auch mit der Zusendung von Werbung und der Kontaktaufnahme über den/die von mir ausgewählten Kanal/Kanäle einverstanden. Weitere Informationen


    Ihre Ansprechpartner bei AutoFrey

    Christoph Diem

    Fleet & Business Key Account Manager Salzburg

    Marcus Kerschhaggl

    Verkäufer Jaguar und Land Rover Neu- und Gebrauchtfahrzeuge Salzburg

    Philipp Strasser

    Verkäufer Neu- und Gebrauchtfahrzeuge Villach

    Weitere News

    5 Tipps, wie Sie Hitze im Auto vermeiden

    09. Juli – Endlich ab in die Ferien! Gern helfen wir Ihnen mit dem AutoFrey Urlaubs-Check, damit Sie auch fern von zu Hause immer bestens unterwegs sind. Jetzt für nur € 55,--!