Bestnote bei Sicherheit für den neuen BMW X1 und den neuen BMW 2er Active Tourer

Vielseitige Fahrfreude kennzeichnet die aktuellen Neuauflagen des BMW X1 und des BMW 2er Active Tourer. Dass der mit dem Generationswechsel verbundene Fortschritt auch zu einem Plus an aktiver und passiver Sicherheit führt, wurde jetzt im European New Car Assessment Programme (Euro NCAP) bestätigt. Die unabhängigen Sicherheitsexperten des europäischen Verbraucherschutzinstituts zeichneten sowohl das Sports Activity Vehicle (SAV) als auch den modernen Allrounder im Premium-Kompaktsegment jeweils mit der Höchstwertung von 5 Sternen aus. In dem anspruchsvollen Testverfahren überzeugten der neue BMW X1 und der neue BMW 2er Active Tourer mit einem hervorragenden Insassenschutz bei Kollisionen unterschiedlicher Art, einem wirksamen Schutz für Fußgänger und Radfahrer sowie mit effektiven Systemen zur Unfallvermeidung.

Einen entscheidenden Beitrag zur 5-Sterne-Bewertung leistet die umfangreiche serienmäßige Ausstattung beider Modelle mit sicherheitsrelevanten Fahrerassistenzsystemen. Vor allem die jüngste Generation der Frontkollisionswarnung mit Bremsfunktion sorgt für ein zusätzliches Plus an Sicherheit im Stadtverkehr. Sie kann jetzt auch beim Rechtsabbiegen Fußgänger und Radfahrer erkennen, die sich parallel zur Fahrbahn von hinten oder von vorn nähern, und trägt so wirksam dazu bei, eine Kollision mit schwächeren Verkehrsteilnehmern zu vermeiden. Außerdem warnt das neue System beim Linksabbiegen vor Gegenverkehr. Sämtliche im neuen BMW X1 und im neuen BMW 2er Active Tourer eingesetzten Fahrerassistenzsysteme gehören zu den besten im Markt und überzeugten die Sicherheitsexperten des Euro NCAP mit ihrem Funktionsumfang und ihren zuverlässigen Reaktionen.

Auch im Bereich der passiven Sicherheit konnten der neue BMW X1 und der neue BMW 2er Active Tourer mit innovativen Systemen punkten. Beide Modelle verfügen serienmäßig über einen Centerairbag zwischen Fahrer- und Beifahrerplatz. Dieses erstmals in BMW Modellen des Kompaktsegments eingesetzte System wurde im Test als überaus wirksam bewertet. Es ist der jüngste Bestandteil des von BMW permanent weiterentwickelten integrierten Sicherheitskonzepts, das neben hoch belastbaren Trägerstrukturen und präzise gestalteten Deformationswegen auch eine jeweils modellspezifische Kombination von exakt aufeinander abgestimmten Rückhaltesystemen umfasst.

In verschiedenen Kollisionstests erwies sich dieses integrierte Sicherheitskonzept als Garant dafür, dass in beiden Modellen unabhängig von der Größe und der Sitzposition der Insassen stets ein hoher Schutz vor Verletzungen gewährleistet ist.  Sowohl vorn als auch auf den Fondplätzen bieten die Sitze und Kopfstützen des neuen BMW X1 und des neuen BMW 2er Active Tourer laut Euro NCAP einen wirksamen Schutz vor Halswirbelverletzungen, die durch einen Heckaufprall ausgelöst werden können. Darüber hinaus hoben die Tester die serienmäßige Ausstattung beider Modelle mit dem intelligenten Notruf und einem Notbremssystem zur Vermeidung von Folgekollisionen hervor.

Zur Verringerung des Verletzungsrisikos von Fußgängern und Radfahrern verfügen der neue BMW X1 und neue BMW 2er Active Tourer über aktive Motorhauben. Bei einem Aufprall werden die Hauben mittels pyrotechnischer Aktuatoren angehoben, um zusätzlichen Deformationsraum zwischen ihnen und den darunter liegenden harten Bauteilen zu schaffen. Im Euro NCAP Sicherheitstest erwies sich das System bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten als zuverlässig und wirksam.

Die Bewertungen des Prüfinstituts Euro NCAP sind ein europaweit anerkannter Maßstab für Unfallsicherheit und werden permanent verschärft. Eine Auszeichnung mit der Höchstwertung von 5 Sternen geht ausschließlich an Neufahrzeuge, die einen hervorragenden Aufprallschutz und darüber hinaus eine gute Ausstattung mit umfassender und praxisgerechter Technologie zur Unfallvermeidung aufweisen.

Bei allen Angaben über Fahrleistung, Kraftstoff- und Stromverbrauch, CO2-Emissionen und elektrische Reichweite handelt es sich um vorläufige Werte.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und Reichweite werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Sie beziehen sich auf Fahrzeuge auf dem Automobilmarkt in Deutschland. Bei Spannbreiten berücksichtigen die Angaben die Auswirkungen jeglicher Sonderausstattung.

Alle Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, sowie gegebenenfalls für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte zugrunde gelegt. Weitere Informationen zu den Messverfahren WLTP und NEFZ sind auch unter www.bmw.de/wltp zu finden.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

FreyBrief
Der AutoFrey Newsletter.

Weitere News

  • Der neue BMW 7er ist da

    Der BMW i7- Sinnbild für Innovationskraft - ist ab 1.12. bei AutoFrey Salzburg und Villach zu sehen!

  • Der BMW 3.0 CSL

    Zum Abschluss ihres Jubiläumsjahrs präsentiert die BMW M GmbH das exklusivste jemals von ihr entwickelte Sondermodell!

  • Der neue BMW X1 in Sölden: Fahrspaß auf über 2.800m

    Pünktlich zur Markteinführung in Österreich zeigen der neue BMW X1 und der erste vollelektrische BMW iX1 bei tief winterlichen Bedingungen ihre Performance am Gletscher in Sölden.