Kostenlose Over-the-air Upgrades für 3,8 Mio. Fahrzeuge

Das jüngste, kostenlose Remote-Software-Upgrade für Fahrzeuge mit BMW Operating System 8 ist seit letzter Woche verfügbar. Auch ein neues Remote-Software Upgrade für Fahrzeuge mit BMW Operating System 7 ist in Kürze abrufbar. So werden Verbesserungen für insgesamt rund 3,8 Millionen Fahrzeuge over-the-air zur Verfügung gestellt. Schon seit 2019 kann die BMW Group als einer der ersten Hersteller weltweit jede Zeile Programmiercode der Fahrzeugsoftware over-the-air anpassen – es geht also nicht um Kartenupdates für die Navigation. Auch die Dauer des Installationsprozesses ist Benchmark: Die im Laufe der letzten 15 Jahre sukzessive weiterentwickelte Software-Architektur ermöglicht es BMW, in ca. 20 Minuten Software auf allen Steuergeräten des Bordnetzes zu installieren. Die kostenlosen Upgrades beinhalten Verbesserungen und Feature-Erweiterungen in den Bereichen Infotainment, Fahren, Antrieb, Fahrerassistenz, Komfort und Sicherheit.

Die wesentlichen Umfänge des Remote-Software-Upgrades 07-22 im Überblick (ausführliche Beschreibung unten im Fließtext):

  1. Umfangreiche Verbesserungen der ladeoptimierten Route (betrifft BMW iX, i4 vor Produktion Juli 2022)
  2. Der BMW Intelligent Personal Assistant erhält neue Skills und visuelle Ausdrucksstärke (betrifft alle Fahrzeuge mit BMW Operating System 8 vor Produktion Juli 2022)
  3. Integration von Amazon Alexa wird im BMW Operating System 8 ermöglicht (betrifft alle Fahrzeuge mit BMW Operating System 8 vor Produktion Juli 2022)
  4. Neue My Modes „Expressive“ und “Relax” (betrifft BMW iX und 2er Active Tourer vor Produktion Juli 2022)
  5. Integration des ConnectedDrive Store direkt im Fahrzeug für Nachbuchungen von Funktionen (betrifft BMW iX und 2er Active Tourer vor Produktion Juli 2022)
  6. Verbesserungen rund um BMW ID und My BMW App (betrifft alle Fahrzeuge mit BMW Operating System 8 vor Produktion Juli 2022)
  7. Ausstiegswarnung für mehr Sicherheit beim Verlassen des Fahrzeugs (betrifft BMW iX und 2er Active Tourer vor Produktion Juli 2022)
  8. Frontkollisionswarnung mit Bremseingriff unterstützt bei der Verhinderung von Kollisionen (betrifft BMW iX und 2er Active Tourer vor Produktion Juli 2022)
  9. QLOCKTWO Zeitanzeige für alle Fahrzeuge mit BMW Operating System 8
  10. Verbesserungen für Operating System 7 Fahrzeuge (in Kürze abrufbar)

1. Entspannt vollelektrisch ans Ziel – mit wesentlichen Verbesserungen der „ladeoptimierten Route“ in BMW Maps.

Das cloudbasierte Navigationssystem BMW Maps bietet in vollelektrischen Fahrzeugen mit BMW Operating System 8 nach Installation des Remote Software Upgrades weitreichende Verbesserungen der Funktion „ladeoptimierte Route“. Unmittelbar nach Zieleingabe wird die ladeoptimierte Route berechnet, wenn die aktuelle Reichweite bis zum Ziel nicht ausreicht. Der Algorithmus für die Berechnung sowie die Berechnungsgeschwindigkeit der ladeoptimierten Route wurden weiter verbessert. In der Routenübersicht wurden zusätzliche, wichtige Informationen zu den Ladestopps ergänzt – wie zum Beispiel der geschätzte Ladezustand bei der Ankunft, empfohlene Ladedauer und Ladeziel für die Weiterfahrt. Während der Fahrt werden dank der Verarbeitung von Live-Daten automatisch neue Ladestationen eingeplant, falls die ursprünglich angesteuerten Ladestationen nicht mehr verfügbar sein sollten. Zudem werden nun, sofern verfügbar, auch alternative ladeoptimierte Routen angeboten. In den Grundeinstellungen ist das System so ausgerichtet, dass das Fahrtziel und Ladestopps mit einem Ladezustand von mindestens 10 Prozent erreicht werden. Bei Bedarf können Kund:innen diesen Lade-Puffer nun auch individuell anpassen.

Auch der BMW iX3 mit Operating System 7 profitiert von dem verbesserten Algorithmus für eine intelligentere Planung sowie von der höheren Berechnungsgeschwindigkeit der ladeoptimierten Route.

2. BMW Intelligent Personal Assistant mit neuen Fähigkeiten in Fahrzeugen mit BMW Operating System 8.

Der BMW Intelligent Personal Assistant gewinnt optisch an Ausdruckskraft. Nach dem Remote Software Upgrade kann er sich in rund 20 unterschiedliche Symbole verwandeln. Somit wird die Interaktion mit dem persönlichen Assistenten noch ausdrucksstärker und dynamischer. Zudem kann der Intelligent Personal Assistant nun bei Bedarf in dem Erscheinungsbild „Expressive“ auftreten, das mit einem Augenpaar noch lebendiger wirkt.So könnenKund:innen nun zwischen einer harmonischen und ausdrucksstarken Visualisierung wählen.

Zur Steigerung des Fahrkomforts wurden die proaktiven Vorschläge des Intelligent Personal Assistant um die Funktionen Active Cruise Control und Parkmanöver-Assistent erweitert, sofern in der Fahrzeugkonfiguration enthalten. Falls Kund:innen diese Funktionen nicht oder nur selten nutzen, empfiehlt der Assistent in geeigneten Situationen, diese zu aktivieren.

3. Einbindung von Amazon Alexa nun auch im Operating System 8 möglich.

Nach Installation des aktuellen Remote Software Upgrade können Kund:innen nun auch im BMW Operating System 8 auf Wunsch Amazon Alexa aktivieren. Durch die Tiefenintegration von Amazon Alexa ist es möglich, den Sprachdienst von Amazon im Fahrzeug so zu nutzen, wie der Kunde es bereits zu Hause gewohnt ist. Das Bearbeiten von Einkaufslisten, abrufen von Nachrichten oder Abspielen von Musik wird damit noch einfacher. Auch die Steuerung von kompatiblen Smart-Home-Geräten aus dem Fahrzeug heraus ist möglich. Mit Hilfe der My BMW App kann Amazon Alexa im Fahrzeug in wenigen Schritten installiert werden.

Im neuen BMW 7er ist die Einrichtung über einen QR-Code Scan noch einfacher auch ohne My BMW App möglich.

4. Neue My Modes für BMW iX und 2er Active Tourer.

Mit diesem Upgrade kommen zu den bekannten My Modes „Personal“, „Efficient“ und „Sport“ im BMW iX und 2er Active Tourer zwei weitere hinzu: „Relax“ und „Expressive“. Im Modus „Relax“ sorgen spezielle Einstellungen für entspannendes Fahren. Im Modus „Expressive“ wird der Innenraum in ein ausdrucksvolles Erscheinungsbild getaucht. Für den „Relax“ Mode muss der 2er Active Tourer mit den Aktivsitzen ausgestattet sein, für den „Expressive“ über eine Variante der optionalen Interieurleisten, die zusätzliche Ambientebeleuchtung beinhalten.

5. Bequeme Nachbuchung von Funktionen über BMW ConnectedDrive Store im Fahrzeug.

Kund:innen des BMW iX und des neuen BMW 2er Active Tourer bekommen mit dem Remote Software Upgrade den ConnectedDrive Store direkt in ihr Fahrzeug. Dort bekommen sie einen Überblick über alle buchbaren und gebuchten Dienste und Funktionen für ihr Fahrzeug. Mit “Functions on demand” erhalten BMW Kund:innen nach dem Kauf eines Fahrzeuges noch mehr Komfort und Flexibilität. Kund:innen haben die Möglichkeit, sich für weitere Funktionen zu entscheiden, nachdem der Kauf des Fahrzeugs bereist abgeschlossen ist. Dabei können sie zwischen einem kostenfreien Test der Funktion und einem anschließenden Kauf mit bestimmten Lauf- und Nutzungszeiten wählen. Hier werden nur die gewünschten Lauf- bzw. Nutzungszeiten berechnet. Sollte eine Funktion wie z.B. die Sitzheizung bereits bei der Fahrzeugbestellung ab Werk gekauft worden sein, bleibt diese Funktion uneingeschränkt und ohne weiteren Kostenaufwand verfügbar.

Die verschiedenen Angebote für „Functions on demand“ stehen immer aktuell im BMW ConnectedDrive Store zur Verfügung oder können über die My BMW App eingesehen werden. Die Verfügbarkeit der Angebote und Funktionen variiert von Markt zu Markt und ist abhängig von den technischen Voraussetzungen der Fahrzeuge und deren Ausstattung.

6. Verbesserungen rund um das Hinzufügen/Entfernen des Fahrzeugs in der My BMW App.

Das jüngste Upgrade macht das Hinzufügen eines Fahrzeugs mit BMW Operating System 8 zur My BMW App noch einfacher. Wenn sich Kund:innen im Fahrzeug erstmalig mit ihrer BMW ID anmelden, wird dieses Fahrzeug automatisch in der My BMW App auf dem Smartphone hinzugefügt, sodass die umfangreichen Remote Services genutzt werden können. Dies gilt auch für BMW IDs, die bereits vor der Durchführung des Upgrades im Fahrzeug eingerichtet waren.

Zudem wird die Anzahl der Nutzer erhöht, welche dasselbe Fahrzeug der My BMW App hinzufügen können. So profitieren z. B. mehrere Familienmitglieder gleichzeitig von personalisierten Einstellungen im Fahrzeug über die eigene BMW ID und Remote Services über die My BMW App. Je nach Fahrzeugmodell mit BMW Operating System 8 sind nun bis zu drei (ein Hauptnutzer, zwei Mitnutzer) bzw. sieben Nutzer (ein Hauptnutzer, sechs Mitnutzer) möglich. Der erste Nutzer, welcher den BMW der My BMW App hinzufügt, wird automatisch zum Hauptnutzer. Alle weiteren werden zu Mitnutzern. Der Hauptnutzer hat gegenüber den Mitnutzern besondere Rechte: z.B. die Erstellung und das Teilen des BMW Digital Key, Nutzerverwaltungsrechte (z.B. Löschen von BMW IDs im Fahrzeug) und die Übergabe der Hauptnutzerrolle an eine andere BMW ID.

Das Trennen der Verbindung wird grundsätzlich einfacher: Sobald Kund:innen das Fahrzeug aus der My BMW App löschen, wird auch ihre BMW ID im Fahrzeug entfernt. Auch umgekehrt führt das Löschen einer BMW ID im Fahrzeug zum automatischen Entfernen des BMW aus der My BMW App, so dass diese BMW ID auch keinerlei Zugriff mehr auf Remote-Funktionen über die My BMW App hat. In den Einstellungen zur BMW ID können Kund:innen sich im Fahrzeug jederzeit anzeigen lassen, mit welchen BMW IDs es aktuell verknüpft ist. Der Hauptnutzer kann sich selbst und jede andere BMW ID im Fahrzeug löschen. Löscht sich der Hauptnutzer selbst, werden auch alle Mitnutzer vom Fahrzeug gelöscht und das Fahrzeug aus der jeweiligen My BMW App aller Nutzer entfernt.

7. Ausstiegswarnung bringt mehr Sicherheit beim Verlassen des Fahrzeugs.

Im BMW iX und 2er Active Tourer (vor Produktion Juli 2022), sofern in letztgenanntem die Sonderausstattung Driving Assistant gewählt wurde, wird die Ausstiegswarnung um blinkendes Ambientelicht erweitert. So werde Kund:innen bei Bedarf zusätzlich über das Ambientelicht auf die Ausstiegswarnung aufmerksam.

Die Ausstiegswarnung kann Insassen beim Aussteigen vor herannahenden Verkehrsteilnehmern warnen und helfen, Kollisionen zu verhindern. Das System entbindet nicht von der eigenen Verantwortung, die Sichtverhältnisse und Verkehrssituation richtig einzuschätzen.

8. Frontkollisionswarnung mit Bremseingriff unterstützt bei der Verhinderung von Kollisionen

Für den BMW iX und 2er Active Tourer (vor Produktion Juli 2022) wird mit dem aktuellen Remote Software Upgrade die Frontkollisionswarnung mit Bremseingriff um entgegenkommende Fahrzeuge z. B. in einer Abbiegesituation und um die Stauende-Erkennung erweitert.  Die Funktion unterstützt bei der Verhinderung von Kollisionen. Das System kann entgegenkommende Fahrzeuge und Stauende-Situationen erkennen sowie im Notfall eine Kollision verhindern oder für eine deutliche Verringerung der Aufprallgeschwindigkeit sorgen. Das System entbindet nicht von der eigenen Verantwortung, die Sichtverhältnisse und Verkehrssituation richtig einzuschätzen. Fahrer:innen müssen das Verkehrsgeschehen beobachten und in den entsprechenden Situationen aktiv eingreifen.

9. Ein Update für die Zeit – Designprämierte QLOCKTWO jetzt in allen BMW Fahrzeugen mit Operating System 8 verfügbar.

QLOCKTWO ist eine mehrfach für ihr außergewöhnliches Design prämierte Zeitanzeige. Die Uhr informiert auf einer Wortmatrix alle fünf Minuten in ausgeschriebener Form über die Zeit. Weitere Minuten signalisieren die sanft leuchtenden Lichtpunkte an den Ecken der Matrix. Wie BMW verbindet QLOCKTWO einen hohen Designanspruch mit luxuriöser Verarbeitung. Mit dem jüngsten Remote Software Upgrade ist QLOCKTWO in allen BMW Fahrzeugen mit Operating System 8 in insgesamt 16 Sprachen verfügbar. Das Widget übernimmt die Sprache dabei automatisch von den Einstellungen des BMW Operating System 8. Das Hinzufügen des neuen Widgets durch Fahrer:innen erfolgt unkompliziert durch das Verschieben der bestehenden Kacheln des Hauptmenüs nach ganz links mit der Funktion „Widget hinzufügen“.

10. Verbesserungen für den Spurhalteassistenten in Fahrzeugen mit BMW Operating System 7.

Bei wiederholtem Lenkeingriff des Spurhalteassistenten wird ein Warnsignal abgegeben. Ab dem dritten Lenkeingriff des Fahrzeugs innerhalb der nächsten drei Minuten verlängert sich bei jedem weiteren Lenkeingriff das Warnsignal um zusätzliche zehn Sekunden. Mit dem Upgrade wird durch die Fahreraktivität die Dauer des Warnsignals auf die ursprüngliche Länge zurückgesetzt (nur verfügbar für Fahrzeuge, welche ab Werk einen Spurhalteassistenten verbaut haben).

Der Lenkeingriff des Spurhalteassistenten beim Verlassen der Fahrspur wird komfortabler, da sich die Lenkdauer und Lenkkräfte mehr an die individuelle Fahrsituation anpassen. Je langsamer die Spur verlassen wird, desto sanfter lenkt das Fahrzeug ein.

Damit sich das Fahrzeug schneller wieder in der optimalen Fahrposition befinden, richtet es sich nun nahe an der Spurmarkierung aus, welche zuvor überquert wurde.

 

Allgemeine Hinweise zu Remote Software Upgrades.

Derzeit sind über 30 BMW Modelle mit BMW Operating System 7 und 8 Upgrade-fähig. Kund:innen sehen im Einstellungsmenü ihres Fahrzeugs unter Remote Software Upgrade den Softwarestand und können nach verfügbaren Upgrades suchen. Es wird immer nur das nächstmögliche Upgrade zur Installation angeboten. Es kann nie eine falsche Version installiert werden.

Die Verfügbarkeit und die Inhalte von Remote Software Upgrades sind abhängig von Land, Modell, Ausstattung und verbauter Softwareversion. Kund:innen erhalten hier Information zu den in Deutschland geltenden Inhalten und Voraussetzungen für das Remote Software Upgrade.  Anleitungen und Tipps zu Remote Software Upgrade finden Sie in dem entsprechenden BMW How-To Video.

FreyBrief
Der AutoFrey Newsletter.

Weitere News

  • Der neue BMW 7er ist da

    Der BMW i7- Sinnbild für Innovationskraft - ist ab 1.12. bei AutoFrey Salzburg und Villach zu sehen!

  • Der BMW 3.0 CSL

    Zum Abschluss ihres Jubiläumsjahrs präsentiert die BMW M GmbH das exklusivste jemals von ihr entwickelte Sondermodell!

  • Der neue BMW X1 in Sölden: Fahrspaß auf über 2.800m

    Pünktlich zur Markteinführung in Österreich zeigen der neue BMW X1 und der erste vollelektrische BMW iX1 bei tief winterlichen Bedingungen ihre Performance am Gletscher in Sölden.