Schutz und Souveränität ohne Kompromisse: Der neue BMW X5 Protection VR6

Ein erhöhtes individuelles Schutzbedürfnis und den Wunsch nach Souveränität in jeder Situation erfüllt der Premium-Automobilhersteller BMW jetzt mit der jüngsten Generation seines Sicherheitsfahrzeugs auf der Basis eines Sports Activity Vehicles (SAV) im Oberklasse Segment. Der neue BMW X5 Protection VR6 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 13,0 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 298 g/km*) bietet Privatpersonen und Persönlichkeiten mit gesteigertem Sicherheitsbedarf einen maßgeschneiderten Schutz vor gewaltsamen Angriffen, Entführung oder organisierter Kriminalität. Besonders in Regionen wie Südamerika, Afrika oder Russland ist dies oft ein entscheidendes Kriterium.

Wie die Serienkomponenten wurden auch alle zusätzlichen Schutzeinrichtungen des BMW X5 Protection VR6 bereits in der Entwicklungsphase berücksichtigt und in die Fahrzeugarchitektur integriert. Die Produktion des Sicherheitsfahrzeugs erfolgt nach den strengen Qualitätsstandards der BMW Group. Somit kombiniert es seine integrierte Schutzausstattung mit der Fahrdynamik, dem Komfort und der fortschrittlichen Technologie des BMW X5. Hinzu kommt ein ebenso souveräner wie diskreter Auftritt des neuen Sicherheitsfahrzeugs, das sich nicht nur in den Fahreigenschaften, sondern auch im Design und der Wertigkeit im Innenraum kaum wahrnehmbar vom Serienmodell unterscheidet.

Der neue BMW X5 Protection VR6 erfüllt die Anforderungen der Widerstandsklasse VR6 gemäß den international anerkannten amtlichen Testkriterien der Vereinigung der Prüfstellen für Angriffshemmende Materialien und Konstruktionen (VPAM). Die amtliche Zertifizierung für die Durchschusshemmung erfolgt anhand der Richtlinie Bullet Resistant Vehicles (BRV 2009), sowie für die Sprengwirkungshemmung anhand der Richtlinien Explosive Resistant Vehicles (ERV 2010) und PAS 300.

Optimaler Schutz durch ganzheitliches Sicherheitskonzept

Die Integration von Schutzausstattung, die den neuen BMW X5 zu einem Sicherheitsfahrzeug der Widerstandsklasse VR6 macht, wurde bereits bei der Entwicklung des SAV berücksichtigt. Auf diese Weise konnte ein ganzheitliches Sicherheitskonzept umgesetzt werden, das alle Bereiche des passiven und des aktiven Insassenschutzes umfasst. Die Formteile der Panzerung und das Sicherheitsglas wurden modellspezifisch entwickelt. Sie fügen sich hinsichtlich Funktion und Design harmonisch in das Gesamtfahrzeugkonzept ein. Daher ist der neue BMW X5 Protection VR6 sowohl äußerlich als auch im Interieur kaum von einem herkömmlichen Serienfahrzeug zu unterscheiden. Die daraus resultierende Anonymität erfüllt einen zusätzlichen Sicherheitsaspekt.

Maßgebliche Vorteile gegenüber einer nachträglich vorgenommenen Panzerung ergeben sich auch in Bezug auf die Wirksamkeit der Schutzausstattung sowie auf die Fahreigenschaften. Das Sicherheitskonzept des neuen BMW X5 Protection VR6 ermöglicht es, Karosseriefugen und Übergänge zwischen Metall und Verglasung optimal bereits in der Entwicklungsphase zu erkennen und wirksame Schutzmaßnahmen zu integrieren. Um ein möglichst realitätsnahes Bild von der Wirksamkeit der modellspezifisch konfigurierten Schutzzelle zu ermitteln, wird neben den eingesetzten Materialien auch das Gesamtfahrzeug zertifiziert. Ebenso sind Fahrwerk und Bremsen des neuen BMW X5 Protection VR6 an das Mehrgewicht gegenüber dem Serienfahrzeug angepasst, um die BMW typische Agilität auch bei kritischen Fahrmanövern sicherzustellen.

Geschützter Raum: Gepanzerte Fahrgastzelle und Sicherheitsverglasung

Der Innenraum des neuen BMW X5 Protection VR6 bietet den Insassen ein besonders hohes Maß an Schutz vor Angriffen mit Schusswaffen beziehungsweise Sprengladungen. Ohne den exklusiven Komfort des Basisfahrzeuges einzuschränken. Zentrales Element der Schutzausstattung ist die gepanzerte Fahrgastzelle des SAV. Formteile aus hochfestem Stahl passen sich im Bereich von Türen, Seitenrahmen, Dach und Stirnwand perfekt an die Kontur der Karosserie an. Zum rundum geschützten Innenraum tragen serienmäßig auch ein Unterbodensplitterschutz aus Aluminium, die ebenfalls gepanzerte Gepäckraum-Trennwand und die Sicherheitsverglasung bei. Das mehrlagige, rund 30 Millimeter starke Sicherheitsglas für die Windschutzscheibe, die Türen und die Gepäckraum-Trennwand hält auch Angriffen mit Schlagwaffen stand und weist als zusätzlichen Splitterschutz eine innenliegende Polycarbonat-Schicht auf. Darüber hinaus wird das Eindringen von Geschossen oder Splittern durch einen fugendichten Schutz und überlappende Panzerungen etwa in den sensiblen Bereichen von Türfugen, Karrosseriespalten und den Übergängen zwischen Karosserieblechen und Verglasung verhindert.

Die Kombination aus Karosseriepanzerung und Sicherheitsverglasung ermöglicht wirksamen Schutz vor einem Beschuss aus Faustfeuer- und Langwaffen mit Munition bis zum Kaliber 7,62 × 39 FeC beziehungsweise 7,62 × 39 SC, wie sie beispielsweise in Waffen vom weltweit verbreiteten Typ AK-47 verwendet wird. Darüber hinaus hält die gepanzerte Fahrgastzelle seitlichen Ansprengungen mit bis zu 15 Kilogramm TNT aus einer Entfernung von vier Metern stand. Durch die neuartige sogenannte Post-Blast-Protection-Technologie für die Sicherheitsverglasung wird ein besonders wirksamer Schutz vor Sekundärangriffen gewährleistet. Auch nach einer Ansprengung verbleiben sämtliche Scheiben stabil in ihrer Konstruktionslage, sodass keinerlei Öffnungen zwischen Glas und Karosserie auftreten.

Die Bodenpanzerung schützt vor Splittereinträgen bei der Explosion von Handgranaten vom Typ DM51. Optional wird eine erweiterte Unterbodenpanzerung mit Faserverbundstoffen angeboten, die auch einem Angriff mit Handgranaten vom Typ HG85 widersteht. Als weitere Sonderausstattung ist ein besonders umfassend gepanzertes Dach erhältlich. Die zusätzliche Panzerung aus Sicherheitsstahl und Faserverbundstoff bietet zertifizierten Schutz gegen Drohnenangriffe mit Sprengladungen der Kategorie DTG5, in der unter anderem bis zu 200 Gramm C4 und mehr als 500 Splitterkörper erfasst sind.

Ein weiterer modellspezifischer Bestandteil der Serienausstattung des neuen BMW X5 Protection VR6 ist der auslaufhemmende Tank. Eine spezielle Ummantelung sorgt dafür, dass sich der Tank nach einem Beschuss selbstständig verschließt, um das Austreten von Kraftstoff zu verhindern. Die serienmäßige Bereifung mit Notlaufeigenschaften ermöglicht dank ihrer verstärkten Reifenflanken auch nach einem vollständigen Druckverlust die Weiterfahrt. Der Aufrechterhaltung der Mobilität in Extremsituationen dienen auch die optional erhältlichen, modellspezifischen Post-Crash-Funktionen, die sicherstellen, dass der Motor des neuen BMW X5 Protection VR6 auch nach einer Kollision nicht ausgeschaltet und die Energieversorgung nicht unterbrochen wird.

Überlegene Motorisierung, modellspezifisches Fahrwerk

Der neue BMW X5 Protection VR6 weist nicht nur im Design, sondern auch hinsichtlich seiner Fahreigenschaften eine maximale Übereinstimmung mit den Serienmodellen des Sports Activity Vehicle auf. Hohe Agilität auf der Straße und eine beeindruckende Offroad-Performance verleihen dem Sicherheitsfahrzeug ein Höchstmaß an Souveränität in jeder Situation. Die dafür erforderliche Antriebskraft entstammt einem außergewöhnlich leistungsfähigen V8-Verbrennungsmotor mit BMW TwinPower Turbo Technologie. Das Technologiepaket umfasst zwei im V-Raum zwischen den Zylinderbänken angeordnete Turbolader, eine mit einem auf 350 bar erhöhten Maximaldruck agierende Direkteinspritzung sowie die jeweils jüngste Variante der vollvariablen Ventilsteuerung VALVETRONIC und der variablen Nockenwellensteuerung Doppel-VANOS.

Ein spontanes Ansprechverhalten und eine herausragend souveräne Kraftentfaltung prägen den Charakter des neuen Achtzylinders im Motorenportfolio für den BMW X5. Aus einem Hubraum von 4,4 Litern entwickelt er eine Höchstleistung von 390 kW/530 PS, die im Drehzahlbereich zwischen 5 500 und 6 000 min-1 erreicht wird. Bereits bei 1 800 min-1 stellt das Triebwerk sein maximales Drehmoment von 750 Nm bereit, das anschließend bis zu einer Drehzahl von 4 600 min-1 zur Verfügung steht. Der neue BMW X5 Protection VR6 ist damit das mit Abstand am kraftvollsten motorisierte Fahrzeug im Wettbewerbsumfeld. Die souveräne Durchzugskraft seines V8-Antriebs ermöglicht ihm eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in nur 5,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit des neuen BMW X5 Protection VR6 wird elektronisch auf 210 km/h limitiert.

Konstruktionsweise und Abstimmung des Fahrwerks für den neuen BMW X5 Protection VR6 orientieren sich sowohl an der überragenden Motorleistung als auch am modellspezifischen Gewicht des Sicherheitsfahrzeugs. Die präzise angepassten und zu einem harmonischen Gesamtpaket zusammengestellten Komponenten und Systeme gewährleisten maximale Agilität ebenso wie ein hervorragendes Komfortniveau. Die Fahrwerkskonstruktion umfasst eine Doppelquerlenker-Vorderachse und eine Fünflenker-Hinterachse sowie eine gezielt verstärkte Stahlfederung und elektronisch geregelte Dämpfer mit eigenständigen Kennfeldern. 20 Zoll große Leichtmetallräder mit Mischbereifung ermöglichen hohe Querbeschleunigungswerte und maximale Spurstabilität bei dynamischer Kurvenfahrt. Die Sportbremsanlage garantiert auch bei starker Beanspruchung konstant hohe Verzögerungswerte.

Einen zusätzlichen Beitrag zu den souveränen Fahreigenschaften des neuen BMW X5 Protection VR6 leistet die aktive Wankstabilisierung. Ihre elektrischen Schwenkmotoren sorgen für einen schnellen und präzisen Ausgleich von Seitenneigungskräften bei dynamischer Kurvenfahrt. Außerdem wirken sie der Übertragung von Störkräften durch einseitige Fahrbahnunebenheiten auf das jeweils andere Rad einer Achse entgegen. Dadurch werden sowohl das Eigenlenk- als auch das Lastwechselverhalten des Fahrzeugs spürbar optimiert. So steigert die aktive Wankstabilisierung sowohl den Komfort als auch die Agilität und die Fahrstabilität des neuen BMW X5 Protection VR6.

Die Serienausstattung des Sicherheitsfahrzeugs umfasst außerdem die Integral-Aktivlenkung. Durch ein je nach Fahrgeschwindigkeit entweder gleich- oder gegensinniges Mitlenken der Hinterräder werden die Agilität in Kurven und die Souveränität bei Spurwechseln ebenso gesteigert wie die Wendigkeit des Fahrzeugs im Stadtverkehr und der Komfort beim Ein- und Ausparken.

Umfangreiche Komfort- und Sicherheitsausstattung, individuelle Optionen

Dank seines integrierten Sicherheitskonzepts ist der neue BMW X5 Protection VR6 den Anforderungen des Alltagsverkehrs ebenso gewachsen wie jenen Situationen, die besonderen Schutz und flexible Reaktionen erfordern. Dabei bietet er das für den BMW X5 charakteristische Maß an Sportlichkeit, Vielseitigkeit und Komfort. In seinem großzügigen Innenraum stehen vier Sitzplätze zur Verfügung. Durch das gesamthafte Entwicklungskonzept bleiben der Ein- und Ausstiegskomfort sowie die Rumdumsicht des Serienfahrzeuges uneingeschränkt erhalten.

Serienmäßig können die Frontscheibe und die vorderen Bereiche der Seitenscheiben beheizt werden. Die Sicherheitsverglasung umfasst eine elektrisch betriebene Fensterheber-Funktion auf der Fahrerseite. Optional kann auch auf der Beifahrerseite ein Fensterheber verbaut werden sowie die Öffnungshöhe für die vorderen Fenster auf rund zehn Zentimeter begrenzt werden, sodass eine Kommunikation und der Austausch von Dokumenten möglich ist, ohne dass größere Gegenstände in das Fahrzeug gelangen können.

Zur modellspezifischen Serienausstattung des BMW X5 Protection VR6 gehören auch eine Wechselsprechanlage und ein Überfallalarm. Die Wechselsprechanlage ermöglicht es, mit Personen außerhalb des Fahrzeugs zu kommunizieren, ohne dass Türen oder Fenster geöffnet werden müssen. Dazu werden in die Außenspiegel integrierte Mikrofone und ein Außenlautsprecher sowie das im Dachhimmel verbaute Freisprechmikrofon und Zusatzlautsprecher im Innenraum genutzt. Die Überfallalarm-Funktion sorgt nach ihrer Auslösung per Knopfdruck dafür, dass die Türen automatisch verriegelt und die vorderen Fenster geschlossen werden. Außerdem werden akustische und optische Alarmsignale abgegeben. Die Bedienelemente der Anlage sowie weiterer modellspezifischer Funktionen sind in einem zusätzlichen Schaltzentrum vor dem Gangwahlhebel untergebracht.

Darüber hinaus umfasst die Serienausstattung unter anderem eine 4-Zonen-Klimaautomatik, ein HiFi-Lautsprechersystem, das Ambiente Licht, die Soft-Close-Automatik für die Türen und das M Lederlenkrad. Ein weiterer Bestandteil der Serienausstattung ist das BMW Live Cockpit Professional, dessen Anzeigenverbund ein vollständig digitales Instrumentenkombi und ein Control Display mit einer Bildschirmdiagonale von jeweils 12,3 Zoll umfasst. Damit lassen sich auch die vielfältigen online-basierten Services von BMW Connected und BMW ConnectedDrive im neuen BMW X5 Protection VR6 nutzen. Dies schließt auch den BMW Intelligent Personal Assistant ein, der die Bedienung zahlreicher Fahrzeugfunktion mithilfe von Anweisungen in natürlich gesprochener Sprache ermöglicht.

Das Programm der Sonderausstattungen beinhaltet unter anderem Komfortsitze sowie eine Aktive Sitzbelüftung und eine Massagefunktion, das Fond-Entertainment Professional und Glasapplikationen für ausgewählte Bedienelemente. Zur Individualisierung des neuen BMW X5 Protection VR6 stehen außerdem alle für das SAV verfügbaren Außenlackierungen, Sitzpolsterungen und Interieurleisten zur Auswahl. Für zusätzlichen Komfort beim Rangieren sorgen Rückfahrkamera und Surround View einschließlich der Funktion Remote 3D-View, mit der sich ein Live-Bild des Fahrzeugs und seiner Umgebung auf das Smartphone des Kunden übertragen lässt. Alternativ zu den serienmäßigen LED-Scheinwerfern und dem Fernlichtassistenten wird für das Sicherheitsfahrzeug auch das BMW Laserlicht mit Selective Beam angeboten, das die Reichweite des Fernlichts auf mehr als 500 Meter erhöht.

Dem jeweiligen Einsatzzweck entsprechend werden für den neuen BMW X5 Protection VR6 darüber hinaus modellspezifische Zusatzausstattungen angeboten. So lässt sich das Sicherheitsfahrzeug beispielsweise optional mit LED-Frontblitzern im Kühlergrill, Heckblitzern, Dachkennleuchten inklusive Signaltonanlage, einer Dachantenne mit zusätzlichem Empfangsteil für Digitalfunk sowie mit einer Panzerung für die verbauten Fahrzeugbatterien ausrüsten. Für repräsentative Einsätze ist auf Wunsch eine Standartenhalterung erhältlich.

BMW bietet seinen Kunden eine diskrete und vertrauliche Beratung durch kompetente Experten. Eine hohe Flexibilität speziellen Kundenwünschen gegenüber führt zu individuellen Lösungen Ein weltweites Netz qualifizierter BMW Servicepartner gewährleistet eine zuverlässige Betreuung hinsichtlich Wartung, Instandsetzung und Teileversorgung. Auch spezielle Fahrertrainings werden angeboten.

Der neue BMW X5 Protection VR6: Ein echter BMW mit maßgeschneidertem Schutz

Wie alle Sicherheitsfahrzeuge der bayerischen Marke wurde auch der neue BMW X5 Protection VR6 einem intensiven Test- und Prüfverfahren unterzogen. Dazu gehören Erprobungs- und Abstimmungsfahrten im Rahmen des Serienentwicklungsprozesses, welche die zuverlässige Funktion und Einsatzbereitschaft auch unter extremen Bedingungen gewährleistet.

Seine eigenständige Fahrwerkstechnik erhält das Sicherheitsfahrzeug bereits im BMW Werk Spartanburg im US-Bundesstaat South Carolina, wo der neue BMW X5 Protection VR6 gemeinsam mit den serienmäßigen Modellvarianten des SAV produziert wird. Die anschließende Integration der Schutzausstattung sowie der weiteren modellspezifischen Sicherheitsausstattung durch hochqualifizierte Experten in einem Spezialwerk im mexikanischen Toluca bietet die Gewähr für eine kompromisslose Umsetzung des ganzheitlichen Sicherheitskonzepts. Im Gegensatz zu nachträglich gepanzerten Fahrzeugen, bei denen Sicherheitslücken entstehen können oder Komponenten aus Gewichtsgründen überbelastet werden, erfolgt die Produktion nach den strengen Qualitätsstandards der BMW Group.

Zur Bestätigung der Widerstandwirkung von Panzerung und Sicherheitsverglasung werden durch eine unabhängige staatliche Prüfinstitution Beschuss- und Ansprengungsversuche durchgeführt. Die ballistische Prüfung geht dabei weit über die üblichen Anforderungen hinaus. Neben dem geforderten 90- und 45-Grad-Beschuss wird das Prüfungsszenario realitätsnah um den Beschuss aus zusätzlichen Winkeln erweitert. Mit der amtlichen Überprüfung und Zertifizierung des Gesamtfahrzeugs wird die umfassende Schutzwirkung des ganzheitlichen Konzepts bestätigt.

Einzigartige Erfahrung: Vor mehr als 40 Jahren entstand das erste BMW Sicherheitsfahrzeug

Weltweit vertrauen Privatpersonen und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens auf Sicherheitsfahrzeuge von BMW. Das hohe Renommee basiert nicht zuletzt auf einer einzigartigen Tradition. Die BMW Group verfügt über eine mehr als 40-jährige Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Sicherheitsfahrzeugen mit modellspezifischer Schutzausstattung. Bereits im Jahre 1978 präsentierte BMW das erste Sicherheitsfahrzeug auf Basis einer Limousine der BMW 7er Reihe. Der BMW 733i High Security bot schon damals ein ganzheitliches Schutzkonzept und damit wesentliche Vorteile gegenüber nachgerüsteten Sicherheitsfahrzeugen. Auch in folgenden Modellgenerationen wurden High Security Ausführungen der Luxuslimousine produziert.

Weitere Sicherheitsfahrzeuge entstanden auf der Basis der BMW 3er und der BMW 5er Reihe. Mit dem BMW X5 Security kam 2004 erstmals ein Sports Actvity Vehicle mit modellspezifischer Schutzausstattung auf den Markt. Im Jahre 2009 war der BMW X5 Security Plus das erste Fahrzeug seiner Art, das die Anforderungen der Widerstandsklasse 6 erfüllte. Mit dem neuen BMW X5 Protection VR6 wird nun bereits die vierte Generation des SAV auch als Sicherheitsfahrzeug angeboten. Die zur Abwehr von Angriffen und anderen Gefahren dienenden Ausstattungsmerkmale wurden im Laufe der Zeit kontinuierlich weiterentwickelt. Einmal mehr setzt der neue BMW X5 Protection VR6 damit Maßstäbe für den Schutz von gefährdeten Personen.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland, die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße und der optionalen Sonderausstattung und können sich während der Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesen Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

 

BMW X5 Protection VR6: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 13,0 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 298 g/km

Weitere News

Der neue BMW X6

19. November – Der neue BMW X6. Ab 27.11.2019 bei allen AutoFrey Standorten.