Die flotte Natalie

Tagsüber ist Natalie Horvath KFZ-Technikerin in der Land-Rover-Werkstatt, am Wochenende lässt die 20-Jährige ihren BMW E30 im Histo-Cup glühen.

Früh übt sich. Ein Führerschein mit 17 war Ehrensache, auch die Schrauberei entdeckte die junge Doppelstaatsbürgerin (Papa Salzburger, Mama Bayerin) aus Bad Reichenhall bereits 2016, als sie ins Mechaniker-Team von Michael Steffny (BMW-Challenge) einstieg. Die Vorbelastung von genetischer Seite war natürlich vorhanden: Der Papa bewegt seit jeher hauptsächlich Ami-Schlitten stilgerecht im Histo-Cup. Und klein Natalie fuhr schon im zarten Kindesalter mit zu den Rennen, begeisterte sich aber stets am meisten für die schmucken, eckigen 3er-BMW aus den Achtzigerjahren.

Meisterschaft als Ehrensache. Im November 2017 wurde erstmals ein Challenge-Auto ausprobiert, seit Mai 2018 ist Natalie mit ihrem eigenen 325i dabei. Das Ergebnis: fünf Siege, zwei dritte Plätze und der Meisterschaftstitel. Die Zukunft ist auch geplant: TCR, GT4, whatever. Für die Saison 2019 wurde jedenfalls AutoFrey als Sponsor verpflichtet.

Renntaxi-Fahrt am Salzburgring gewinnen!

Heimspiel für unsere Natalie und AutoFrey Classic: am 24. Mai startet der Histo Cup am Salzburgring – und Sie können mit dabei sein. Gewinnen Sie eine Renntaxi-Fahrt mit Natalie Horvath im BMW E30! Einfach mitspielen und das Los entscheidet, wer am Beifahrersitz von Natalie Platz nehmen darf und einen Eintritt für das gesamte Histo Cup-Rennwochenende gewinnt. Achtung: Das Mindestalter für die Teilnahme ist 16 Jahre!

Wir bedanken uns bei allen Gewinnspielteilnehmern und gratulieren Frau Eva I. zum Gewinn!

Weitere News

Der neue Kleine

Der Range Rover Evoque geht in die zweite Generation und will die Spitze in seinem Segment behaupten.

Hauskatze mit Spieltrieb

Jaguar hat die Zeichen der Zeit erkannt und schickt mit dem E-PACE ein kompaktes SUV mit dem gewissen Etwas ins Rennen. Wie man es von den Briten kennt.

Das Auto des Jahres!

Der I-PACE kann gerne als großer Wurf bezeichnet werden. Und wurde nicht zuletzt deshalb zum CAR OF THE YEAR geadelt.