Experten am Werk

AutoFrey-Mitarbeiter im Porträt: KFZ-Lehrling Natalie Horvath und BMW-Verkäufer Peter Ramspacher geben Einblick in ihr Arbeitsleben.

Natalie Horvath – Lehre zur KFZ-Technikerin

Natalie Horvath ist in ihrem zweiten Lehrjahr bei AutoFrey. Sie macht eine Ausbildung zur KFZ-Mechanikerin (Jaguar und Land Rover) und möchte später einmal als Technikerin für ein Rennteam arbeiten. „Mein Vater ist ebenfalls KFZ-Mechaniker mit eigener Werkstatt, trotzdem seh ich meine berufliche Zukunft im Motorsport – schon als Kind wollte ich Rennfahrerin werden.“ Von klein auf war sie von Autos umgeben – und es hat ihr auf Anhieb gefallen. Vor allem die Technik der Autos begeistert Natalie, insbesondere die der leistungsstarken Modelle. Ihr größtes Hobby ist der Motorsport. In ihrer Freizeit arbeitet sie bereits als Technikerin für ein kleines Rennteam im Histo Cup, der sechs verschiedene Rennserien beinhaltet. Im August 2017 beginnt ihr drittes Lehrjahr.

Peter Ramspacher – Dipl. Neuwagenverkäufer

Man könnte sagen, Peter Ramspacher ist ein Veteran unter den Neuwagenverkäufern. Seit 25 Jahren ist er in der Branche tätig, 15 Jahre davon bei AutoFrey. Das Jahr 2016 war äußerst positiv, zum ersten Mal in seiner Karriere konnte er die Marke von 200 verkauften Autos knacken. Somit ist er der erfolgreichste BMW-Verkäufer Österreichs. Und das bereits zum dritten Mal. Neben der Arbeit betreibt Ramspacher gerne Sport, am liebsten geht er laufen. „Der Zeitaufwand ist gering und man ist fit für die Arbeit, die einem doch Einiges abverlangt“, so Ramspacher. Auch nach 25 Jahren macht ihm der Beruf Spaß, besonders der Kundenkontakt. Ob es den Autoverkäufer in der Form in Zukunft geben wird, darüber ist er sich nicht so sicher, da er überzeugt ist, dass sich „die Branche im Umbruch befindet“.

Weitere News

Die flotte Natalie

Tagsüber ist Natalie Horvath KFZ-Technikerin in der Land-Rover-Werkstatt, am Wochenende lässt die 20-Jährige ihren BMW E30 im Histo-Cup glühen.

Der neue Kleine

Der Range Rover Evoque geht in die zweite Generation und will die Spitze in seinem Segment behaupten.

Hauskatze mit Spieltrieb

Jaguar hat die Zeichen der Zeit erkannt und schickt mit dem E-PACE ein kompaktes SUV mit dem gewissen Etwas ins Rennen. Wie man es von den Briten kennt.